Jolla Smartphone ab dem 27. November im Verkauf

Am 14. November 2013 von
singleimage

Derzeit bin ich in Helsinki und nehme an der Startup-Konferenz Slush teil. Dort gab es gerade vom finnischen Startup Jolla eine interessante Ankündigung.

Aber wer ist eigentlich Jolla? Jolla hat sich aus dem ehemaligen MeeGo Team von Nokia gegründet. Die Entwicklung von MeeGo wurde vor zwei Jahren von den beiden Unternehmen eingestellt und Intel hat mit Samsung und der LiMo Foundation die neue Plattform Tizen gestartet. MeeGo war ein Betriebssystem welches von Nokia und Intel gegründet wurde indem man die beiden Projekte Maemo und Moblin zusammenführte.

Im Mai diesen Jahres hat man bereits die technischen Daten des Jolla Phone vorgestellt. Es soll ein 4,5-Zoll IPS qHD Display (960 x 540 Pixel) erhalten welches mit Gorilla Glass 2 geschützt wird. Als Prozessor soll ein Qualcomm Snapdragon Dual-Core zum Einsatz kommen, der auf 1,4 GHz getaktet ist. 1GB Arbeitsspeicher sind verbaut und 16GB Speicher für den Benutzer, dieser kann mittels des microSD-Kartenlesers erweitert werden. Für die Konnektivität sorgt WLAN 802.11 b/g/m 2.4GHz, Bluetooth 4.0 EDR HS und USB 2.0 HS. Auf der Rückseite befindet sich eine 8-Megapixel Autofokus Kamera mit LED-Blitz und vorne eine 2-Megapixel Kamera. Die Besonderheit des Smartphones ist aber nicht die Hardware, sondern die Software, denn Jolla hat mit Sailfish OS den Grundgedanken von MeeGo weitergeführt.

Bei der Slush-Session gab das Unternehmen heute bekannt, zusammen mit seinem Partner DNA, einem finnischen Mobilfunkanbieter, das erste Jolla Smartphone am 27. November in Helsinki in einem Pop-Up-Store zu verkaufen. Für diesen Tag werden Einladungen verteilt, natürlich an die Vorbesteller dieses Smartphones, die das Projekt schon seit einiger Zeit unterstützten.

jolla

Ein genauer Preis wurde nicht genannt, aber es wirde damit gerechnet dass das Smartphone um die 400€ kosten wird und das ist natürlich etwas hoch, vor allem wenn man beachtet was andere Hersteller vorgestellt haben, beispielsweise das Motorola Moto G Quad-Core Smartphone für 169€. Dennoch bin ich mal gespannt wie sich Jolla auf dem Markt schlagen wird.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar