Infografik: Die Geschichte des Kino-Sounds

Am 15. Januar 2014 von
singleimage

Dolby Atmos ist derzeit so ziemlich das eindrucksvollste was ihr euren Ohren im Kino antun könnt. Durch objektbasierten Sound und die zahlreichen, einzeln ansprechbaren Lautsprecher im Kino wirkt der Sound einfach noch lebendiger, noch echter.

Im Dezember letzten Jahres hatte ich die Möglichkeit mir beim Hobbit den Sound von Dolby Atmos in Nürnberg anzuhören. Ich war sehr beeindruckt. Nicht nur ist der Surround-Sound deutlich umhüllender, man hat nun sogar Lautsprecher an der Decke platziert, die beispielsweise für mehr Action sorgen wenn ein Drache über einen hinwegfliegt oder sich ein Hubschrauber im Film nähert.

Bezüglich Kinosound kann es hier kaum noch eine Steigerung geben, denn Dolby Atmos ist skalierbar, je nachdem wieviel das Kino ausgeben möchte, können bis zu 64 Lautsprecher verbaut werden, die einzeln angesteuert werden können!

Wie hat es aber mit dem Kinosound angefangen? Dolby hat hierzu eine Infografik veröffentlicht, die die Geschichte des Kino-Sounds seit dem ersten Tonfilm veranschaulicht.

Die Geschichte des Kinosounds

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar