Apple iWatch soll ein Fitnessgadget werden

Am 1. Februar 2014 von
singleimage

Der Bereich der Fitnessgadgets und Smartwatches verschmilzt ineinander, fast jede Smartwatch verfügt auch über einen Schrittzähler und kooperiert mit einer der großen Fitness-Apps wie z.B. Runtastic. Angeblich soll sich auch die Apple iWatch eher im Fitnessbereich ansiedeln. Bisher gab es ja noch nicht wirklich viele Anzeichen für eine Smartwatch von Apple, aber das Gerücht hält sich schon seit einiger Zeit. Vor allem weil Fitnessgadgets und Smartwatches nun immer mehr an Fahrtwind aufnehmen, kann Apple hier eigentlich gar nicht anders als ebenfalls ein Produkt vorzustellen. Sollte also jemals eine Smartwatch von Apple kommen, dann wird sie höchstwahrscheinlich iWatch heißen.

In einem Bericht der Kollegen von 9to5Mac wurden einige Fakten der letzten Monate zusammengetragen die darauf hindeuten dass die Entwicklung definitiv in Richtung Fitnessgadget geht bzw. Apple sehr viel Wert auf dieses Thema legt. Mit der Einführung des Apple iPhone 5S wurde neben dem 64-but Dual-Core Prozessor Apple A7 auch noch der Apple M7 vorgestellt, ein Co-Prozessor, der einen Beschleunigungssensor, ein Gyroskop und einen Kompass beherbergt und ständig Daten misst um den Prozessor zu entlasten. Dies könnte zusammen mit der passenden App auch zu deutlich längeren Akkulaufzeiten führen, ideal für eine Smartwatch wie wir es auch am Beispiel der Pebble Smartwatch sehen, die ihren Erfolg auch der langen Akkulaufzeit von bis zu einer Woche zu verdanken hat! Wie in der Präsentation von Phil Schiller angemerkt wurde wird der M7 eine neue Generation von Gesundheits- und Fitnessapps ermöglichen.  Apple hat sich auch das Patent gesichert, mit dem Smartphone den Blutdruck zu messen. Diese Daten, zusammen mit einem Gerät dass wir um das Handgelenk tragen und das unsere Vitalwerte misst könnte ein sehr mächtiges Fitnessgadget werden. Im letzten Jahr hat das Unternehmen auch einige Gesundheits-, Medizin-, und Fitnessexperte eingestellt um an den Hardware- und Softwareprojekten zu arbeiten. Mit der Einführung von iOS 8 soll dann mit den ganzen Daten umgehen können um so die neue Generation der Fitness-Apps zu ermöglichen.

Die Quelle behauptet dass sich die iWatch definitiv derzeit in Cupertino in Entwicklung befindet und es nur noch eine Frage der Zeit ist wann sie offiziell von Apple vorgestellt wird.

Quelle

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar