LG G2 Mini vorgestellt

Am 21. Februar 2014 von
singleimage

Mit dem LG G2 Mini folgt nun auch LG dem Trend der kleinen Varianten der Spitzenmodelle mit dem Namenszusatz „Mini“. Es wurde heute offiziell vorgestellt.

Anders als beim Sony Xperia Z1 Compact, wird hier nicht die Hardware des großen Bruders verwendet, sondern,wie bei den meisten Mini-Varianten auch, eine abgespeckte Hardware, was das Smartphone nur zu einem Mittelklassegerät macht. Optisch wirkt es natürlich aber wie ein kleines LG G2, auch hier sind die Bedientasten für Lautstärke und das Ein- und Ausschalten auf der Rückseite angebracht.

Also Prozessor setzt man auf einen Qualcomm Snapdragon 400 MSM8926 Quad-Core mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Das IPS-Display misst 4,7-Zoll und verfügt über eine Auflösung von qHD, was 960 x 540 Pixel entspricht. Das System bekommt 1 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung gestellt, der Benutzer muss sich mit 8 GB internem Speicher begnügen, kann diesen aber mit einer microSD-Karte bis 64 GB erweitern. Zwei Kameras sind verbaut, 8-Megapixel auf der Rückseite und 1,3-Megapixel vorne. Von der Konnektivität her verfügt das G2 Mini über WLAN b/g/n, Bluetooth 4.0, WiFi Direct, A-GPS und NFC. Ausserdem wird es neben der LTE-Variante auch noch ein Modell mit 3G geben. Der 2.440 mAh Akku lässt sich austauschen und LG spendiert dem Smartphone Android 4.4.2 KitKat. Zwei Farben wird es erst einmal geben, Titanschwarz und Mondweiß.

Bild_LG G2 Mini_01

Ein weiteres Mini-Modell ist also nun vorgestellt worden, wieder aber im Mittelklassesegment angesiedelt, LG möchte damit ganz klar mit dem Samsung (Galaxy S4 Mini) und HTC (One Mini) konkurrieren. Das Sony Xperia Mini ist im High-End-Bereich also somit noch absolut ausser Konkurrenz, hier hätte LG wirklich noch Marktanteile abgreifen können.

Im März wird das LG G2 Mini auf den Markt kommen, zuerst in den GUS-Staaten, gefolgt vom Mittleren Osten, Lateinamerika, Asien und Europa. Ein Preis wurde bisher noch nicht bekanntgegeben, ich werde diesen aber nachtragen, eine Anfrage an LG Deutschland ist bereits rausgegangen.

LG wird das Smartphone dann erstmals auf dem Mobile World Congress der Öffentlichkeit präsentieren. Ich werde es mir anschauen und euch natürlich meine Meinung dazu in einem Video mitteilen.

Mit 4,7-Zoll finde ich es aber beinahe schon zu groß um noch als kleine Version durchzugehen, hier hätte man sich an den 4,3-Zoll der Mitbewerber orientieren sollen.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar