Cebit 2014: MSI Nightblade Gaming-Barebone im Hands On Video

Am 14. März 2014 von
singleimage

Auch wenn die Konsolen einiges an Performance zugelegt haben, so ist PC-Gaming immer noch das Nonplusultra wenn man grafisch das meiste aus einem Spiel herausholen will. MSI ist in diesem Bereich mit seinen Notebooks, Mainboards und Grafikkarten natürlich einer der Vorreiter wenn es um Gaming geht und auf der Cebit stellte man seinen neuen Gaming-Barebone MSI Nightblade.

Da nicht jeder auf Anhieb weiß was ein Barebone ist, hole ich erst einmal aus. Es handelt sich hierbei um die Kombination aus Gehäuse, Mainboard und Netzteil die ihr hier kauft. Neben dem Barebone benötigt ihr dann nur noch einen passenden Prozessor eurer Wahl (Intel Haswell), Arbeitsspeicher, eine Grafikkarte und eine Festplatte oder SSD. Ihr seht, das System ist relativ skalierbar, je nachdem wieviel Leistung ihr wünscht bzw. wieviel euer Geldbeutel hergibt.

Wer ab und zu mal ein Rennspiel oder ein MMORPG auf dem PC spielt, der wird sich wohl mit einem Intel Core i5, 8GB Arbeitsspeicher, einer Festplatte und einer Mittelklasse-Grafikkarte zufrieden geben. Wer aber Shooter zockt und immer das aktuellste Spiel spielen will, der sollte sich einen starken Intel Core i7, 16GB Arbeitsspeicher, eine SSD und eine Highend-Grafikkarte zulegen. Beide genannten Systeme sind mit dem Barebone realisierbar. Das Gehäuse bietet zusammen mit dem Mainboard ganze 10 USB-Ports, davon vier USB 2.0 und sechs USB 3.0. Euren Monitor schließt ihr ja normalerweise über eure Grafikkarte an, aber wenn ihr keine GPU einbaut, dann stellt das Mainboard HDMI und Displayport bereit, damit ihr mit der internen Grafik des Prozessors arbeiten könnt, die sich ja sogar auch für einige ältere Spiele eignet. Bei der Grafikkarte solltet ihr nur darauf achten, dass sie nicht zu lang ist, denn das Gehäuse kann nur Karten bis zu einer bestimmten Länge aufnehmen. Ansonsten hat man hier auch darauf geachtet, dass das Gehäuse stylisch aussieht und mit den rot/schwarzen Elementen tut es das auch. Auf der Seite ist auch noch der MSI-Drache abgedruckt, der dem Gehäuse noch den letzten Touch verleiht. Das MSI Nightblade ist ab Ende März im Handel verfügbar und hat eine UVP von 449€.

MSI Nightblade bei Notebooksbilliger.de bestellen

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar