HTC One (M8) offiziell vorgestellt – Alle Informationen

Am 25. März 2014 von
singleimage

Der Nachfolger des HTC One (M7) heißt HTC One (M8), das taiwanische Unternehmen hat sich also dazu entschieden den Namen nicht zu verändern. Nun wurde es offiziell vorgestellt und hier findet ihr alle Informationen zu dem neuen Smartphone.

Das Display ist im Vergleich zum Vorgänger größer geworden, so hat das neue HTC One nun ein 5-Zoll Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Als Prozessor wird der Qualcomm Snapdragon 801 Quad-Core Prozessor mit einer Taktrate von 2,3 GHz eingesetzt. Das ist der derzeit schnellste mobile Prozessor von Qualcomm und damit für alle Aufgaben bestens geeignet. Das System bekommt 2 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung gestellt, für den Benutzer gibt es dann 16 Gigabyte. Dieser Speicher kann dann aber über den seitlich angebrachten microSD-Kartenslot um Speicherkarten bis 128 Gigabyte erweitert werden.

Eine Besonderheit des Smartphones sind die zwei Kameras auf der Rückseite.Einmal eine 4,1 Megapixel (oder wie HTC sie nennt: Ultrapixel)  Kamera für die Bilder und dann noch eine 2 Megapixel Kamera die sich darüber befindet, diese dient dazu die Entfernung zu messen und ermöglicht es so die Bilder nachträglich noch fokussieren zu können. Es kommen zwei LED-Blitze zum Einsatz, einmal mit einem warmen und einem kalten Licht . Je nach Lichtbedingung wird dann dynamisch entschieden wie hell beide leuchten, damit die Farben am Ende besser aussehen. Dieses Feature wurde erstmals beim Apple iPhone 5S eingesetzt und findet nun auch im neuen HTC One Verwendung. Durch die beiden Kameras auf der Rückseite sind einige Besonderheiten möglich, so kann man den Fokus von Bildern nachträglich verändern und so beispielsweise Objekte verschwommen darstellen wenn sie sich im Vorder- oder Hintergrund befinden. Auch gibt es mit Dimension Plus die Möglichkeit ein Bild mit einem leichten 3D-Effekt zu versehen, es bekommt dadurch einfach ein wenig mehr Räumlichkeit. Auch die Software wurde verbessert und bietet euch die Möglichkeit entweder die Autofunktionen zu nutzen oder alle Einstellungen manuell vorzunehmen, man kann eigene Einstellungen auch speichern um immer wieder darauf zugreifen zu können.

Als Betriebssystem kommt Android 4.4.2 KitKat zum Einsatz, darüber legt HTC dann noch seine eigene Benutzeroberfläche HTC Sense 6.0. Natürlich gibt es auch gleich einen ganzen Schwung neuer Softwarefeatures, so kann man das Smartphone nun auch im ausgeschalteten Zustand durch doppeltes Antippen auf den Screen einschalten, ein Feature das wir bereits von LG kennen und dass ich als sehr praktisch empfunden habe, denn ich habe mich schon oft dabei erwischt wie ich bei anderen Smartphones diese Geste durchgeführt habe. Mit dem Extreme Power Saving Mode bekommt das HTC One einen besonderen Energiesparmodus, der laut Angaben von HTC aus verbleibenden 5% Akkulaufzeit noch bis zu 15 Stunden herausholen kann. Hier werden alle Hintergrunddienste deaktiviert und man kann nur noch auf Basisfunktionen zugreifen, also nur noch telefonieren, SMS / Emails senden und empfangen und mit dem Kalender arbeiten.

Vom Design hat sich hier nicht viel verändert, das Gehäuse besteht auch weiterhin aus einem Aluminium Unibody, also aus einem einzigen Stück Aluminium, nur diesmal nicht matt, sondern ein wenig glänzend und im gebürsteten Look. Auch hier wird HTC wieder einige Farben anbieten.

Das HTC One (M8) wird in UK ab heute verfügbar sein, wir müssen uns noch bis zum 04.04.2014 gedulden. Das Smartphone wird eine UVP von 679€ haben und zu Beginn in drei Farben erhältlich sein, Metallgrau, Silber und Gold.

Kaufen

HTC One (M8) bestellen bei: O2 (mit passendem Vertrag) | Amazon.denotebooksbilliger.de

Meine Meinung zum neuen HTC One

Viel neues konnten wir natürlich nicht vom neuen HTC One erwarten, Hardwaretechnisch haben wir ja bereits auf dem Mobile World Congress gesehen wohin es geht, denn dort hat die Konkurrenz von HTC bereits den neuen Qualcomm Snapdragon 801 Quad-Core verbaut (beispielsweise im Sony Xperia Z2). Vielleicht könnten nun einige die 2 Gigabyte Arbeitsspeicher kritisieren, denn einige Hersteller verbauen bereits 3 Gigabyte, aber mit 2 Gigabyte sind wir immer noch gut bedient und jede App und jedes Spiel hat damit genug Zwischenspeicher. Ich bin sehr gespannt inwiefern HTC die Kamera verbessert hat und ob ich die neuen Funktionen wie das nachträgliche fokussieren oder den 3D-Effekt überhaupt nutze, es ist aber schön sie zumindest verbaut zu haben. Wer mehr Megapixel benötigt, der muss dann zu einem anderen Smartphone greifen, die 4,1 Ultrapixel des HTC One sollten für den normalen Benutzer aber vollkommen ausreichen. Da ja bereits im Vorfeld Bilder des HTC One geleaked wurden, gab es auch schon viele Leser die sich über das neue Design ausgelassen haben. Nicht jeder findet das neue Design so gut und viele hätten sich gewünscht dass HTC hier einfach das alte Design beibehält. Ich werde es mir noch einmal genauer anschauen und kann dann erst meine Meinung bilden.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar