Nike Fuelband wird eingestellt

Am 19. April 2014 von
singleimage

Da überrascht uns Nike aber mit einer eher schlechten Nachricht. Während andere Unternehmen verstärkt in den Bereich Wearables gehen, zieht sich Nike nun anscheinend zurück.

Wie nun eine firmennahe Quelle den Kollegen von Cnet mitteilte, hat Nike die Mehrheit des Teams um das Nike Fuelband entlassen und will sich nun lieber um Softwarelösungen rund um den Bereich Fitness konzentrieren. Somit wird es wohl auch nicht die dünnere Version des Fuelband geben, die für den Herbst angekündigt wurde. Wieso Nike nun diesen Schritt geht ist nicht klar, es bleibt auch abzuwarten ob die Softwarelösungen von Nike erfolgreichen werden. Klar, mit einer Software hat man am Ende weniger Probleme als mit einer Hardwarelösung. Nicht jeder ist bereit sich ein Nike Fuelband zuzulegen, aber eine App für das Smartphone vielleicht schon eher, vorallem wenn der Preis stimmt. Für die gefeuerten Mitarbeiter ist das natürlich nur ein schwacher Trost.

Ob diese Entscheidung vielleicht damit zusammenhängt dass Nike ein Partner von Apple ist und hier im Laufe des Jahres vielleicht zusammen ein Fitnessgadget vorgestellt wird – wir wissen es nicht. Diese Vermutung wurde zumindest hier in Shenzhen geäussert.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar