Steam bekommt Musik-Player

Am 26. September 2014

Bereits im Februar begann Valve, die Firma hinter der Spielevertriebsplattform Steam, ein neues Feature im Steam-Client zu testen. Man wollte den Gamer mit der eigenen Musik vertraut machen. Nein, Steam springt nicht auf den „ich vertreibe meine eigene Musik“-Zug auf, sondern bietet lediglich eine einfache Möglichkeit seine eigene Musiksammlung während dem Gamen zu hören. Durch das Ingame-Overlay kann man jetzt ganz einfach zwischen den Tracks springen und Titel auswählen. Natürlich ist das nicht der einzige Grund, warum Valve dieses Feature integriert hat, denn da Valve mit dem Steam OS nun auch in die Wohnzimmer der Spieler möchte, muss die Firma damit anfangen, einen kompletten Mediacenter zu bieten. Ich kann mir daher gut vorstellen, dass wir in naher Zukunft auch noch Video-Streaming zu sehen bekommen werden.

Für den Moment aber wird erst einmal der Media Player ab sofort für alle Nutzer in die finale Version des Clients integriert. Mit dem neusten Update kann man jetzt den Pfad auswählen, an dem Steam nach der Musik suchen soll. Und als kleinen Bonus gibt es einige Soundtracks zu bereits gekauften Spielen, wie beispielsweise Portal oder Half-Life, gratis in die Bibliothek.

Quelle: Gamestar

Tags: | |
Autor :

Schreibe einen Kommentar