Twitter gibt MIT Zugriff auf jeden öffentlichen Tweet

Am 6. Oktober 2014

Die Anzahl der auf Twitter veröffentlichten Kurznachrichten seit 2006 ist enorm und enthält dadurch auch enorm viele Informationen, welche natürlich alle ausgewertet werden können. Jetzt gibt Twitter erstmals ein Archiv aller öffentlichen Tweets an das MIT heraus – und 10 Millionen Dollar gleich mit dazu.

Der Grund, warum Twitter das Archiv herausgibt, ist ganz einfach: Das Unternehmen möchte die Daten analysieren, um in Zukunft gezielter entwickeln zu können und um gesellschaftliche Probleme finden und lösen zu können. Zwar sind alle Tweets öffentlich (geschützte Accounts sind nicht enthalten) und können somit theoretisch von jedem ausgewertet werden, trotzdem ist das technisch so gut wie nicht möglich, da die Twitter-API nur sehr begrenzte Zugriffe erlaubt und die Tweet-Ids nicht fortlaufend sind. Ohne ein Archiv ist eine Analyse also praktisch nicht realisierbar.

Mit dem 10 Millionen Dollar Budget, den Rohdaten und ein wenig Zeit möchte das Institut für Technologie Massachusetts jetzt unter dem Arbeitstitel „Laboratory of Social Machines“ damit beginnen zu analysieren, was die Menschheit beschäftigt. In den falschen Händen können die Ergebnisse vielleicht einigen Schaden anstellen, doch gleichzeitig sind sie auch sehr hilfreich um uns selbst besser zu verstehen.

Tags: | |
Autor :

Schreibe einen Kommentar