Google Play Store: Apps vor Download ausprobieren

Am 9. Oktober 2014 von
singleimage

Man kann gekaufte Apps bis zu zwei Stunden nach dem Download wieder zurückgeben, dadurch bekommt man sein Geld komplett wieder, wenn einem die App nicht gefällt. Nur meistens langt diese Zeit kaum, um die Anwendung wirklich testen zu können. Entweder sind die Apps selbst so groß, dass der Download bis dahin gerade fertig geworden ist oder sie sind so umfangreich, dass die Konfiguration zu lange dauert. So oder so ist das Konzept nicht gerade das Beste (verglichen mit anderen Systemen aber immer noch sehr gut). Zwar bieten die meisten App-Publisher auch eine Free-Version, welche durch Werbung finanziert wird an, bzw. eine Demo-Version, welche dann nur für ein paar Tage/Wochen funktioniert, doch das alles scheint Google nicht zu langen.

Seit über einem Jahr scheint der Internetriese nun an einem Konzept zu arbeiten, wie man Apps vor dem Download ausprobieren kann, behauptet The Information. Manche spekulieren, dass die App während des Tests nur gestreamt wird, was bedeuten würde, dass sie auf einem fremden Smartphone läuft und von dort dann ähnlich TeamViewer nur als Video übertragen wird, doch das halte ich für sehr unwahrscheinlich.

Die bessere Theorie ist, dass Google ein Framework bieten wird, wodurch App-Entwickler ganz einfach Sperren vor bestimmte Funktionen hängen können, welche erst nach einem Kauf aktiviert werden oder das Framework die App nach einem gewissen Zeitraum einfach deaktiviert. Das hätte zum Vorteil, dass die Entwickler keine zwei Versionen pflegen müssen und zudem nicht selbst einen Schutz implementieren müssen, welcher ganz einfach geknackt werden kann.

via AndroidPIT

Autor :

Schreibe einen Kommentar