Apple erhöht nochmals die Produktion von iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Am 11. November 2014 von
singleimage

Dass es kurz nach der Veröffentlichung eines neuen iPhones immer etwas schwierig ist, an eins der begehrten Geräte zu kommen, ist weitgehend bekannt. Doch mit der Veröffentlichung des iPhones 6 hat sich die Situation im Vergleich zum iPhone 5S noch einmal deutlich verschärft und eine Bestellung ist immer noch mit einer langen Wartezeit verbunden.

Zwar hat sich die Situation etwas gebessert, aber langsam aber sicher steht das Weihnachtsgeschäft vor der Tür und da wird sich die Liefersituation noch einmal deutlich verschlechtern. Damit rechnet auch Apple und erhöht die Produktion seiner Smartphones ein weiteres mal. Der Hauptlieferant Foxconn ist mit der Situation jedoch mittelschwer überfordert und so hat Apple nun beschlossen Pertragon ins Boot zu holen. Das Unternehmen, welches wie der Sitz des amerikanischen Verteidigungsministeriums klingt, hat schon in Vergangenheit mit Apple zusammengearbeitet und iPhones und iPads zusammengebaut.

Schauen wir mal, ob Apple seine Kunden beliefern kann und der Nachfrage gerecht wird. Falls ihr noch dieses Jahr ein iPhone 6 oder 6 Plus euer eigen nennen wollt, dann solltet ihr in den nächsten Wochen zuschlagen.

Quelle: TechHive

Autor :

Eigentlich arbeite ich als Autor bei TechNews und interessiere mich für alles was eine Verbindung zum Internet aufbauen kann. Gerne diskutiere ich mit euch in den Kommentaren

Schreibe einen Kommentar