Microsoft präsentiert Quartalszahlen für erstes Quartal

Am 27. Januar 2015 von
singleimage

Das Weihnachtsgeschäft ist vorüber und nun stehen die ersten Quartalszahlen auf dem Programm, welche zeigen, wie gut sich Unternehmen im ersten Quartal 2015 behauptet haben. Microsoft ist eins der ersten Unternehmen, welches seine Zahlen offen legt.

Insgesamt konnte das Unternehmen aus Redmond 26,5 Milliarden US-Dollar einnehmen, von denen insgesamt 5,863 Milliarden US-Dollar Gewinn sind. Besonders interessant ist die Zusammensetzung des Umsatzes. 1,1 Milliarden US-Dollar kommen aus dem Verkauf von Tablets, von denen ca. 1,6 Millionen Stück abgesetzt worden sind, was eine Steigerung von 24 % im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.

Mit Lumia-Geräten hat man insgesamt 2,3 Milliarden US-Dollar verdient und laut eigenen Aussagen habe man 10,5 Millionen Handys abgesetzt. Dies bedeutet, dass ein Durchschnittspreis von 220 Dollar erzielt wurde. Dies zeigt, dass Nutzer eher an günstigeren Telefonen aus dem Hause Microsoft interessiert sind.

Durch seine neue Strategie, dass Software und Hardware miteinander verzahnt werden, konnte Microsoft im ersten Quartal insgesamt 9,2 Millionen neue Abos für Office 365 verzeichnen. Dies bedeutet einen Anstieg von 30%. Hierbei ist jedoch unklar, wie viele von diesen gratis über einen Gerätekauf laufen, oder käuflich erworben worden sind.

Quelle: Caschys Blog

Autor :

Eigentlich arbeite ich als Autor bei TechNews und interessiere mich für alles was eine Verbindung zum Internet aufbauen kann. Gerne diskutiere ich mit euch in den Kommentaren

Schreibe einen Kommentar