Nokia will keine Smartphones mehr herstellen

Am 27. April 2015 von
singleimage

Das in den letzten Tagen entstandene Gerücht wurde von Nokia gestern zurückgeschlagen. In einem kurzen Statement gibt man an, dass das Gerücht falsch war.

Es handelt sich bei dem Gerücht um die angebliche Aussage eines Nokia-Managers aus China, welcher behauptete, wieder in das Smartphone-Business einsteigen zu wollen. Da Nokias Handy-Sparte von Microsoft gekauft wurde, dürfen diese laut Vertrag bis ins kommende Jahr 2016 keine Smartphones mehr produzieren. Danach stünde dies zumindest theoretisch wieder auf dem Plan.

Nun gibt man aber an, dass man derzeit keine Pläne hätte, dies zu tun. Da Gerüchte selten ohne Grund entstehen und es nicht sonderlich abwegig ist, dass Nokia erneut Smartphones produzieren will, stellt sich die Frage, ob man nicht vertraglich darauf angewiesen ist, dies zu sagen.

Doch egal, wie es im Endeffekt kommen mag, ziemlich sicher ist, dass man auch in Zukunft noch etwas von Nokia hören wird. Es wäre unsinnig eine so große Marke einzustampfen. Selbst wenn Nokia keine eigenen Geräte produzieren möchte, wäre es doch gut denkbar, dass man sich mit anderen Hardwareherstellern verbündet und Nokia als Publisher hernimmt, um den Namen vermarkten zu können.

via futurezone, Quelle

Autor :

Schreibe einen Kommentar