Microsoft Surface Hub: Ab Juli verfügbar

Am 11. Juni 2015

Beamer und Whiteboards sind nicht mehr cool und schon lange ein alter Hut in Sachen Meetings und Konferenzraum. Modern sind riesige Flachbildfernseher, oder, wenn man nach Microsoft geht, das Surface Hub.

Surface Hub ist ein All-In-One-PC mit einem großen Monitor, welcher dafür gedacht ist, an die Wand gehängt zu werden. Das Besondere: Es hat einen Touchscreen, um bei Präsentationen direkt Dinge zeigen zu können, außerdem zwei Webcams, welche einen extra großen Blickwinkel haben und mit FullHD auflösen. Natürlich ist auch ein „normaler“ Computer verbaut. 8 GB Arbeitsspeicher, 128 GB SSD-Storage und je nach Version einen Core i5 oder Core i7-Prozessor von Intel.

In der 55 Zoll-Variante, welche ca. 9000 Euro kosten soll, ist ein FullHD-Display verbaut und eine Intel HD 4600 Grafikkarte. Die große 84 Zoll-Variante kommt mit einer 4K-Auflösung, dem Intel Core i7 und einer Quadro K2200-Grafikkarte von Nvidia. Diese Version soll dann auch nur 22.449 Euro kosten.

Ab 1. Juli gibt es das Microsoft Surface Hub dann zu kaufen, natürlich nur interessant für größere Firmen. Ob sich das Gerät aber bei einem so hohen Preis durchsetzen wird, oder ob die Zeit noch nicht reif für diese Art von Technologie ist, wird sich zeigen.

via computerwoche

Autor :

Schreibe einen Kommentar