Apple iOS 9 mit API für Safari-Contentblocker

Am 11. Juni 2015 von
singleimage

Mit der neuen iOS-Version von Apple wird es erstmals möglich sein, gezielt Werbung und andere Dinge im Web per Erweiterung zu blocken. Entwickler von Apps können nun ganz einfach Elemente verbieten.

Um die API, welche Apple mit iOS 9 in der Dokumentation für Entwickler angekündigt hat, zu nutzen, muss in Zukunft lediglich eine App aus dem App Store geladen werden. Und schon kann man beispielsweise Spielchen wie wurstify im nativen Safari-Browser am iPhone oder iPad realisieren. Doch natürlich können damit auch etwas nützlichere Dinge getan werden.

Die Rede ist von Werbeblockern. Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel das Verhindern des automatischen Öffnens des App Stores, wenn eine Werbeseite per JavaScript darauf verlinkt. Aber auch das allgemeine Sperren von Werbung im Internet ist möglich.

Einige Leute gehen davon aus, dass Apple diesen Schritt gegangen ist, um Google, welche vorwiegend Geld durch Werbung im Internet verdienen, absichtlich zu schaden. Ob das realistisch ist, muss jeder für sich entscheiden. Dass diese Möglichkeit nun geboten wird, finde ich besonders wegen dem oben genannten ersten Punkt besonders schön.

via engadget

Autor :

Schreibe einen Kommentar