YouTube-Konkurrenz: Facebook will Video-Werbeeinnahmen teilen

Am 2. Juli 2015 von
singleimage

Facebook ist lange nicht mehr das einfache soziale Netzwerk, das es mal war. Mittlerweile bietet die Plattform einiges mehr an als nur Updates von Freunden. Auch Videos zählen zu den Features, doch die Welt verwendet YouTube. Und der Grund ist simpel:

Wer auf YouTube ein Video hochlädt bekommt einen Teil der Werbeeinnahmen, wenn jemand in oder an dem Video auf ebendiese klickt. Bei Facebook konnte man bisher nur Videos hochladen, wenn man keine Vergütung wollte. Jetzt, so Dan Rose, der Vizepräsident von Facebook, will man auch auf der eigenen Plattform die Werbung vergüten.

Angefangen mit großen Konzernen wie NBA, Fox Sports und Funny or Die, möchte man das Konzept umsetzen. Bei Facebook hochgeladene Videos werden mit Werbung versehen und 55% der Einnahmen gehen an die Uploader, 45% behält Facebook für die Bereitstellung ein.

Das Hauptargument gegen YouTube ist natürlich ganz klar: Auf Facebook ist man nicht nur, wenn man ein Video sehen will, sondern permanent. Videos können daher eine wesentlich höhere Reichweite erzielen als auf YouTube und auch durch die Zuordnung der Interessen können sie gezielter geschaltet werden. Egal, ob die Person nun der Seite folgt, oder nicht.

Quelle: re/code

Autor :

One Response to “YouTube-Konkurrenz: Facebook will Video-Werbeeinnahmen teilen”

  1. Tim sagte am 03.07.2015 um 13:46

    Das heißt noch mehr sinnloses Zeug auf den Seiten? Die Uhr tickt.. irgendwann gebe ich FB wohl auf :/

Schreibe einen Kommentar