OneDrive Speicher wird reduziert

Am 5. November 2015 von
singleimage

Manche können den Hals einfach nicht voll genug bekommen. Beim Cloudspeicher OneDrive von Microsoft wird es Änderungen bei der Speichergröße für die Benutzer geben. Schuld daran sind Nutzer die es mal wieder übertrieben haben.

Wie das Unternehmen bekanntgegeben hat, wird man den OneDrive Speicher für die Benutzer reduzieren. Begründet wird dieser Schritt mit dem Fehlverhalten einiger weniger, die es übertrieben haben. So gab es einige Abonnenten die ihren OneDrive Speicher etwas zu sehr beansprucht haben und über 75 TB genutzt haben, was ungefähr das 14.000 fache des durchschnittlichen Benutzers ist.

Deshalb sieht sich Microsoft gezwungen den Speicher zu reduzieren um Kosten zu sparen. Der Speicher für Abonnenten wird nun auf 1 TB limitiert, auch der kostenlose Speicher von einst 15 GB wird nun auf 5 GB reduziert, was ja immer noch eine Menge ist wenn man nur Dokumente und ein paar Bilder speichern will. Die Änderungen werden ab Anfang 2016 in Kraft treten.

Natürlich ist das sehr ärgerlich für alle ehrlichen Benutzer die ihren Speicher ganz normal genutzt haben. Nun muss der Großteil der Nutzer ausbaden was einige wenige Benutzer eingebrockt haben.

via

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar