Amazon startet Prime Music in Deutschland

Am 6. November 2015 von
singleimage

Amazons Angebot ist in den USA allgemein etwas größer als hierzulande. Doch selbstverständlich möchte das Versandhaus auch uns nicht außen vor lassen und zieht daher langsam alle Dienste nach. Seit gestern gibt es deswegen nun auch den Amazon Prime Music-Dienst in Deutschland.

Die wichtigste Frage zuerst: Was kostet das? Nun, wie zu erwarten war, kostet das Ganze für bestehende Prime-Mitglieder nichts extra. Genau wie Amazon Prime Video, Prime Photos, die Kindle Leihbücherei und der Premium-Versand ist auch Prime Music im Bündel enthalten, welches jährlich mit 50 Euro zu Buche schlägt. Leider ist aber auch Prime Music nicht über die Familien-Option teilbar.

Screen Shot 2015-11-06 at 04.51.14

Wie zu erwarten ist, bietet der neue Musik-Streaming-Dienst nicht wirklich spektakuläre Features. Selbstverständlich gibt es entsprechende Apps für Android, iOS und FireOS, und selbstverständlich kann man Millionen Songs kostenlos wiedergeben, Playlists erstellen, und auch eine Radio-Funktion, welche im Endeffekt eine vorgefertigte Endlos-Playlist ist, gibt es. Kurz um: Das Standard-Paket, wie es von Spotify, Apple Music, Google Play Music und co. angeboten wird, ist nun auch bei Amazon zu finden.

Ob wir mittlerweile genug Musik-Streaming-Dienste haben? Definitiv. Aber wer bereits Prime-Kunde ist wird sich bestimmt nicht über das zusätzliche Feature beschweren, schließlich ist es im Preis mit dabei. Übrigens: Auch Sonos wird im bald kommenden 6.0 Update Amazon Prime Music integrieren.

via heise

Autor :

Schreibe einen Kommentar