HTC Vive: VR-Brille kommt im April

Am 14. Dezember 2015 von
singleimage

Auf der Gamescom war die HTC Vive-Brille wohl neben der Oculus Rift einer der großen Hingucker im Virtual Reality-Sektor. Geplant war eine Veröffentlichung zum Weihnachtsgeschäft diesen Jahres. Daraus wurde aber leider nichts. Laut dem Blog Android Authority gibt es jetzt jedoch weitere Informationen zum Veröffentlichungstermin.

Ab Februar 2016 kann das HTC Vive vorbestellt werden, im April wird dann an ausgeliefert. Zu welchem Preis und in welchem Umfang das VR-Headset dann aber erscheint, ist bisher noch nicht bekannt. Grund dafür könnte entweder sein, dass HTC und Valve noch weiter an der Brille arbeiten und ein Featureset noch nicht ganz klar ist, oder aber – und das ist wahrscheinlicher – möchte man diesen im Moment nicht nennen, da man noch auf die Konkurrenz wartet. Genauer ist damit die Oculus Rift gemeint, welche etwas früher, nämlich im ersten Quartal des kommenden Jahres, erscheinen soll.

Auch hier nennt Facebook, die Firma hinter Oculus, noch keinen Preis. Sollten HTC und Valve es also schaffen die Preisvorstellung geheim zu halten, bis Oculus den ersten Schritt macht, so kann man den Preis der Vive entsprechend anpassen und ihn wenn nötig attraktiver gestalten.

Egal, wie teuer das Gerät am Ende sein wird, die Entwicklung des Virtual Reality-Marktes dürfte sehr interessant werden. Abhängig ist das aber vermutlich weniger von der Hardware, als von der Software und den damit verbundenen Spielen. Das Jahr 2016 dürfte aber auch hier noch einige Überraschungen mit sich bringen.

via curved

Autor :

One Response to “HTC Vive: VR-Brille kommt im April”

  1. Sale sagte am 10.08.2019 um 10:23

    Das ist die erste VR-Brille, die ich bestellt habe und ich bin gegeistert! Ich habe sie bestellt, um Videos zu gucken und Spiele zu spielen und das für einen angemessen Preis. Klar kann man auch teurere Produkte kaufen, aber diese Brille reicht total aus.

Schreibe einen Kommentar zu Sale