Sennheiser ClipMic digital Testbericht

Am 4. Februar 2016 von
singleimage

Smartphonekameras werden immer besser und manch einer lässt seine schwere Digitalkamera lieber zuhause, denn das Smartphone kann ja auch gute Bilder machen und auch 4K Videos sind jetzt schon kein Problem mehr. Aber was ist mit dem Sound? Die verbauten Mikrofone bieten nicht wirklich die beste Qualität und deshalb haben wir das Sennheiser ClipMic digital für das iPhone, iPad und iPhone touch getestet.

Lieferumfang

Neben dem Mikrofon ist auch natürlich noch der Ansteckclip vorhanden um das ClipMic digital an einem Hemd zu befestigen. Dazu gibt es auch noch einen kleinen Windschutz aus Metall den ihr auch direkt anbringen solltet damit ihr ihn nicht verliert. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist ein Transportsäckchen und die obligatorische Kurzanleitung. Was ich mir bei dem Preis noch gewünscht hätte wäre ein zusätzlicher Fell-Windschutz.

Sennheiser Clipmic digital - 2

Verarbeitung

Das Mikrofon hinterlässt einen guten ersten Eindruck, es fühlt sich sehr hochwertig an. Auch der Clip mit dem das Mikrofon am Hemdkragen befestigt werden kann ist schön stabil. Hier hätte ich mir aber ein wenig mehr Flexibilität gewünscht, so kann man den Clip leider nicht drehen, ist also mit der Position des Mikrofons etwas eingeschränkt. Der Metallwindschutz kann auf das Mikrofon aufgesteckt werden und hält dort schön fest an, man braucht also keine Angst zu haben dass etwas abfällt.

Sennheiser Clipmic digital - 3

Funktionsweise

Das Sennheiser ClipMic digital ist mit dem iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 5s, iPhone 5c, iPhone 5, iPad Air 2, iPad Air, iPad (4th Gen), iPad mini 3, iPad mini 2, iPad mini und iPod touch (5th gen) kompatibel. Voraussetzung ist zusätzlich noch iOS 8.0 oder höher. Die Inbetriebnahme ist denkbar einfach, ihr müsst das Mikrofon einfach nur mittels des Lightningkabels an euer Device anschließen und schon kann es losgehen. Keine Installation, keine spezielle Software, das Mikrofon wird sofort erkannt und ist einsatzbereit.

Sennheiser Clipmic digital - 5

Praxistest

Jetzt kennt ihr die Verarbeitung, die Funktionsweise und eigentlich so ziemlich alles über das Sennheiser ClipMic digital. Aber eine wichtige Sache fehlt da natürlich noch und das ist der Praxistest. Was kann das Mikrofon im Alltag, eben da wo es wirklich zum Einsatz kommt. Wie verhält es sich bei Wind und anderen Störgeräuschen. Genau das habe ich hier getestet.

Videoaufnahme

Ich nehme mit meinem iPhone sehr viele Filme auf und auch wenn das interne Mikrofon des iPhone schon in Ordnung ist, so ist doch ein recht starkes Grundrauschen vorhanden. Mit dem externen Mikrofon von Sennheiser sieht (und hört) sich die ganze Sache dann schon sehr viel besser an wie ihr in meiner Videoaufnahme sehen könnt.

Natürlich könnt ihr das ClipMic digital einfach zum mobilen kabellosen Mikrofon werden lassen. Interessant ist das natürlich auch wenn ihr gerne Interviews macht. Ihr müsst also euch oder eurem Gegenüber einfach nur das ClipMic digital ansetzen und das iPhone / iPod touch in die Hosentasche schieben und könnt passend zum Video die Audiospur erstellen. Am Ende einfach nur mit dem Videobearbeitungsprogramm eures Vertrauens die Videospur mit der Audiospur vereinen und schon habt ihr ein Video mit professioneller Audioqualität.

Audioaufnahme

Sennheiser Clipmic digital - 4

Sennheiser empfiehlt für die Audioaufnahme die App Apogee MetaRecorder die ihr kostenlos im App Store herunterladen könnt. Klar, ihr könnt auch mit dem bereits in iOS integrierten Audiorekorder eure Aufnahmen machen, aber der MetaRecorder ist eine deutlich aufgebohrtere Version die euch zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten bietet und dadurch auch für Profis interessant ist. Sobald man das ClipMic digital anschließt erkennt die App dies und schon hat man die Vollversion. Da der integrierte A/D Wandler im ClipMic digital ebenfalls von Apogee stammt, ist diese Hardware-Software-Kombination natürlich die ideale Lösung. Dank der guten Audioqualität kann man mit der App tolle Podcasts auch unterwegs aufnehmen, beispielsweise auf Messen. Das Mikrofon filtert Nebengeräusche gut raus, weshalb man auch bei lauten Menschenmengen gute Ergebnisse erzielen kann.

Fazit

Wer mit der Audioqualität der internen Mikrofone seines iPhone, iPad oder iPod touch nicht zufrieden ist und für seine Videoaufnahmen beste Qualität benötigt, der sollte sich unbedingt das Sennheiser ClipMic digital anschauen. Denn wie man in unserem Testvideo sehen und vor allem hören konnte, verbessert sich die Audioqualität merklich. Der Preis ist zwar hoch, aber wer wirklich professionelle Aufnahmen erstellen will, der wird über den Preis hinwegsehen und sich einfach über die gute Qualität freuen. Das Sennheiser ClipMic digital ist DAS externe Mikrofon für iOS-Geräte.

Positiv

Enorme Verbesserung der Audioaufnahmen

Eingebauter A/D Wandler von Apogee

Negativ

Clip nicht drehbar

Sennheiser ClipMic digital kaufen

Wir versuchen euch immer von den neusten Produkten zu berichten, was natürlich mit einem enormen zeitlichen und finanziellen Aufwand verbunden ist. Wenn ihr Interesse an dem Produkt habt und über die folgende Links einkauft, bekommen wir einen kleinen Prozentsatz vom Shop Betreiber, für euch bleibt der Preis natürlich gleich! Vielen Dank für euren Support!

Sennheiser ClipMic digital kaufen bei: Amazon

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar