Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus mit Dual-Camera vorgestellt

Am 8. September 2016 von
singleimage

Wie angeteasert und natürlich auch erwartet, wurde heute das Apple iPhone 7 und das Apple iPhone 7 Plus vorgestellt. Die meisten Gerüchte die im Netz herumschwirrten wurden wieder einmal bestätigt und hier findet ihr alle Informationen zu den beiden neuen iPhones.

Von vorne wirkt das iPhoen 7 dem iPhone 6S doch recht ähnlich. Nur die Rückseite sieht ein wenig anders aus, denn hier befindet sich die 12-Megapixel Kamera mit dem neuen LED-Licht bestehend aus 4 LEDs.

Apple iPhone 7 Plus

Es gibt auch wieder eine neue Farbe und zwar Diamantschwarz. Hierbei handelt es sich um ein komplett Glossy-Schwarz und es sieht meiner Meinung nach richtig gut aus und erinnert an alte iPhone 3G Zeiten.

Fehlt da was?

Der altbewährte Home-Button wird nun ersetzt durch einen kapazitiven Home-Button mit haptischem Feedback, so ähnlich wie wir es bereits beim MacBook Pro kennen. Ich bin sehr gespannt wie die Haptik im Vergleich zum alten Home-Button sein wird.

Wie bereits vermutet wird das iPhone 7 keinen Kopfhöreranschluss mehr haben. Stattdessen wird nun alles über den Lightning-Port geregelt. Apple legt hier die bekannten EarPods mit einem Lightning-Stecker statt eines Klinkensteckers bei. Wer dennoch seine Kopfhörer nutzen möchte, für den liegt noch ein Adapter im Lieferumfang dabei. Hier wird es natürlich in Zukunft so einige Dritthersteller geben die Kopfhörer mit Lightning-Stecker anbieten werden, JBL wurde hier z.B. auf der Keynote genannt. Als Alternative gibt es natürlich auch Bluetooth-Kopfhörer, Apple hat hier die neuen AirPods vorgestellt. Diese kabellosen Earpods beherbergen eine Menge Technik und bieten bis zu 5 Stunden Akkulaufzeit. Dazu gibt es noch eine Aufbewahrungsbox die auch gleichzeitig als Ladestation für die Kopfhörer dient da dort ein Akkupack integriert ist. Insgesamt bietet die Box Akkulaufzeit für bis zu 24 Stunden Musikgenuß.

Im Inneren wurde wieder alles runderneuert, so werkelt hier nun der Apple A10 Fusion Chip. Dessen Quad-Core Prozessor (von Apple auch Four-Core Prozessor genannt) besteht aus zwei Leistungs- und zwei Effizienz-Kernen und soll doppelt so schnell sein wie beim iPhone 6. Die GPU ist drei Mal schneller als beim iPhone 6. Der A10 Fusion verbraucht trotz mehr Leistung weniger Energie und so sind beim iPhone 7 bis zu zwei Stunden mehr Laufzeit drin als beim Vorgänger, beim iPhone 7 Plus ist es immerhin noch eine Stunde mehr.

Auch die Kamera wurde wieder etwas verbessert, so bietet der 12-Megapixel Sensor der Hauptkamera eine Blende von f/1.8 und auch einen optischen Bildstabilisator, was natürlich für bessere Bilder sorgen wird. Die Frontkamera bietet 7 Megapixel.

Apple iPhone 7 Plus Kamera

Das Apple iPhone 7 Plus wird im Gegensatz zum iPhone 7 gleich zwei 12-Megapixel Kameras beinhalten. Eine Kamera wird hier für Weitwinkel zuständig sein, die andere verfügt über einen 2-fachen Zoom. Mit der Kamerasoftware kann man dann den Zoom einstellen und hat so bis zu 10x Zoom (eine Mischung aus optisch und digital). Durch die beiden Kameralinsen ist auch noch ein weiterer Effekt möglich und zwar der Portrait-Modus. Hier wird mit Tiefenschärfe gearbeitet, die sogar in Echtzeit angezeigt werden kann. Die gezeigten Ergebnisse sahen schon nicht schlecht aus und machen Lust auf mehr.

Apple iPhone 7 Plus Kamera

Mehr Speicher

Mit dem iPhone 7 gibt es nun auch eine neue Speichergrößte und zwar 256GB. Das iPhone 7 kann ab dem 9. September 2016 vorbestellt werden und kommt ab dem 16. September 2016 in den Handel. Das iPhone 7 startet ab 759€ , das iPhone 7 Plus startet ab 899€.

Meine Meinung

Hier ist es nun also das neue Apple iPhone 7. Die Gerüchteküche hat ja bereits im Vorfeld so einiges verraten, so war eigentlich klar dass das iPhone 7 keinen Kopfhöreranschluss mehr haben wird und Apple auf den universellen Lightning-Port und Bluetooth-Kopfhörer setzen wird. Dass der Adapter von Lightning zu Klinke beiliegt ist nice. Schön dass es nun endlich IP67 zertifiziert ist, denen das Smartphone aus der Hand geglitten ist, schnurstracks in den Pool oder in die Pfütze. Als leidenschaftlicher Smartphone-Fotograf bin ich natürlich auf die Kamera gespannt, vor allem auf die Kamera des iPhone 7 Plus mit den zwei Linsen. Alles in allem solide Neuerungen, die vielleicht nicht jedem gefallen werden, aber da muss man jetzt durch wenn man sich für ein neues iPhone entscheidet.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar