Das erste Google Smartphone

Am 6. Oktober 2016 von
singleimage

Ein Smartphone von Google? Gab es da nicht schon die Nexus-Reihe? Nicht ganz, zwar bieten die Nexus-Smartphones die volle Android-Experience, werden aber immer in Zusammenarbeit zwischen Google und einem anderen Hersteller wie Asus, HTC oder Huawei hergestellt. Es ist also keine Hardware von Google. Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O war es dann aber soweit, Google stellte mit dem Google Pixel und Google Pixel XL seine erste erste eigene Smartphone-Reihe vor.

Das Display hat eine Diagonale von 5 Zoll (Pixel) und eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel bzw. 5,5 Zoll (Pixel XL) mit einer Auflösung von 2560 x 1400 Pixel. Beides sind AMOLED-Displays und Gorilla Glass 4 sorgt für Widerstandskraft. Als Prozessor kommt ein Qualcomm Snapdragon 821 zum Einsatz, ein 64-bit Quad-Core mit einer Taktrate von 2x 2,15 GHz und 2x 1,6 GHz. Ihm zur Seite steht die Adreno 530 GPU. 4GB RAM stehen zur Verfügung und es gibt 32GB oder 128GB Speicher für den Benutzer. Die Hauptkamera bietet 12,3 Megapixel und eine Blende von f/2.0 mit 1,55µm großen Pixeln für gute Ergebnisse selbst bei schlechten Lichtverhältnissen. Videos können in 4K aufgenommen werden, Zeitlupenaufnahmen sind auch möglich, HD mit 240fps und Full HD mit 120fps. Die Frontkamera löst mit 8 Megapixel auf, hat eine Blende von f/2.4 und 1,4µm große Pixel. Videos können hier in HD aufgenommen werden. Der Akku hat eine Kapazität von 2700mAh (Pixel XL: 3450mAh). Von der Konnektivität her stehen 4G LTE, WLAN 802.11 und Bluetooth 4.2 bereit. Was einige Benutzer freuen dürfte, es steht eine RGB Benachrichtigungsleuchte bereit. Als Betriebssystem kommt das neueste Android zum Einsatz, Android 7.1 Nougat. Klar dass Google hier auch für sein Gerät (wie damals auch bei der Nexus-Reihe) die Updates zuerst bringen wird. Wie es sich für ein aktuelles Smartphone gehört verfügt es über einen Fingerabdrucksensor und USB Type C. Und es kommen Nano-Sim-Karten zum Einsatz. Gewicht und Abmessungen betragen beim Pixel: 143,84mm x 69,54mm x 7,31mm und 143g. Beim Pixel XL: 154,72mm x 75,74mm x 7,31mm und 168g.

Preislich geht es ab 759€ los, dafür bekommt man das 5-Zoll Modell und 32GB Speicher. Das Topmodell mit 5,5-Zoll Display und 128GB kostet 1.009€. Ganz ehrlich, hier hätte Google auch noch 10€ runtergehen können um unter der magischen 1.000er Grenze zu bleiben. Es wird in den Farben Schwarz und Silber verfügbar sein.

Hardwaretechnisch ist das Google Pixel auf jeden Fall allererste Sahne und wenn einem das Design zusagt, dann bekommt man hier ein richtig tolles Smartphone mit dem man viel Spass haben wird. Einzig der Preis ist so eine Sache. Google richtet sich hier preislich an die bereits sehr teuren Apple iPhones und es ist fraglich ob diese Rechnung aufgeht. Wenn Apple solche Preise aufruft, dann folgt die Apple-Fangemeinde. Der große Unterschied hierbei ist aber dass es für Android einen riesigen Markt mit zahlreichen günstigeren Alternativen gibt. Zwar bietet Google für das eigene Smartphone einige exklusive Extras an, aber ob dies auch genug ist? Der Markt wird es zeigen.

Das Pixel und Pixel XL kann man ab sofort bei der Deutschen Telekom vorbestellen. Der Verkaufsstart in Deutschland ist dann der 20. Oktober. Natürlich kann man die Smartphones auch im Google Store bestellen.

Was bedeutet aber diese Vorstellung für die Nexus-Reihe? Es macht nun wohl keinen Sinn mehr für Google mit einem Hardwarepartner zusammen ein Nexus-Gerät auf den Markt zu bringen wenn man nun die eigene Hardware anbietet.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar