Gigaset GS160 vorgestellt – Alle Informationen

Am 16. Dezember 2016 von
singleimage

Gigaset hat ein neues Einsteiger-Smartphone vorgestellt welches durch Features wie einen Fingerabdrucksensor punkten möchte. Hier findet ihr alle Informationen zum neuen Gigaset GS160.

Beim neuen Gigaset GS160 handelt es sich um ein Dual-SIM LTE-Smartphone welches Platz für zwei microSIM-Karten hat. Wer jetzt bereits eine nanoSIM besitzt, kein Problem, denn dem Smartphone liegt ein nanoSIM-MicroSIM-Adapter bei. Auf der Unterseite befindet sich der microUSB-Port.

gigaset-gs160-1

Das Display hat eine Diagonale von 5-Zoll und löst mit 1280 x 720 Pixel (720p) auf. Dies ergibt eine Pixeldichte von 294ppi.

gigaset-gs160-6

Als Prozessor kommt der MediaTek Quad-CoreMT6737 mit einer Taktrate von 1,3 GHz und die GPU Mali-T720 MP1 zum Einsatz. 1GB Arbeitsspeicher und 16GB Speicher für den Benutzer stehen zur Verfügung. Wem dies nicht reicht, es steht auch ein microSD-Kartenslot zur Verfügung.

Die Hauptkamera besitzt einen BSI-CMOS Sensor mit 13 Megapixel und ein Objektiv mit einer Blende von f/2.2 mit 5 Linsen. Videos können in Full HD 1080p aufgenommen werden. Es steht ein LED-Licht zur Verfügung. Die Frontkamera löst mit 5 Megapixel auf.

Von der Konnektivität her steht WLAN 802.11 b/g/n und Bluetooth 4.0 zur Verfügung. Und für die Sicherheit ist auf der Rückseite ein Fingerabdrucksensor vorhanden.

gigaset-gs160-9

Gigaset wäre natürlich nicht Gigaset wenn sie nicht auch eine Möglichkeit hätten das Smartphone mit dem DECT-Phone zu verbinden. Es steht eine Dockingstation bereit mit der man das Gigaset GS160 via Bluetooth mit seinem bestehenden Gigaset DECT-System verbinden kann um das GS160 als Zweitgerät nutzen können.

Als Betriebssystem kommt Android 6.0 Marshmallow zum Einsatz. Ein Update auf Android 7.0 ist vorerst nicht vorgesehen.

Die unverbindliche Preisempfehlung des Gigaset GS160 beträgt 149 € und es ist ab sofort verfügbar im Handel und Online verfügbar.

Gigaset GS160 kaufen bei: Amazon

Autor :

Wenn es um SSDs, Mainboards und ums Basteln an Hardware geht, dann ist Hannes unser Mann! Auch Android und iOS sind genau sein Themengebiet.

Schreibe einen Kommentar