Apple MacBook Pro erhalten Hardwareupdate

Am 6. Juni 2017 von
singleimage

Manch einer hatte sich bei der Vorstellung der neuen Apple MacBook Pros mit Touchbar sicherlich gefragt wieso Apple nicht auf den Intel Kaby Lake Prozessor gewartet hat. Hier gibt es die Antwort.

Auf dem WWDC 2017 hat Apple nun ein Hardwareupgrade für sein Apple MacBook Pro angekündigt. Die beliebten Notebooks erhalten nun ein Prozessorupdate auf den schnelleren und sparsameren Intel Kaby Lake Prozessor. Das 13-Zoll MacBook Pro kann nun bis zu einem Intel Core i7 mit 3,5GHz (Turbo Boost bis 4GHz) bestellt werden, und das 15-Zoll MacBook Pro bietet sogar einen Intel Core i7 mit 3,1GHz (Turbo Boost bis zu 4,1GHz). Auch beim Speicher gibt es ein Update, so ist die nun verbaute SSD bis zu 50% schneller als beim Vorgänger. Auch werden nun doppelt soviel Arbeitsspeicher unterstützt. Das 15-Zoll MacBook Pro kommt nun standardmäßig mit einer leistungsstärkeren dedizierten Grafik mit mehr Videospeicher und beim 13-Zoll MacBook gibt es nun eine neue Konfiguration für 1.499€.

Die technisch aktualisierten MacBook Pro können ab sofort auf Apple.com bestellt werden und sind ab Mittwoch den 7. Juni in den Apple Stores verfügbar.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar