Huawei arbeitet an Gesichtserkennung bei Smartphones

Am 30. November 2017 von
singleimage

Bei der Präsentation des neuen Honor V10 gab es auch einen Ausblick auf zukünftige Technik die in den Smartphones von Honor und Huawei verbaut werden könnte.

Das Apple iPhone X punktet derzeit durch das Face-ID-Feature, eine Gesichtserkennung die zum Entsperren des Smartphones genutzt wird. Dabei kommt nicht einfach nur die Frontkamera zum Einsatz die vielleicht durch ein Bild des Gesichts überlistet werden kann, sondern ebenfalls ein Sensor der andere Parameter wie beispielsweise Tiefenwerte auswertet.

„Das können wir auch“, dachte sich Huawei bzw. Honor und so zeigten sie auf der Präsentation an was gerade in den Entwicklungsbüros des Unternehmens gewerkelt wird. Der gezeigte 3D-Sensor kommt ohne Laser aus und arbeitet mit einer Kamera die ebenfalls Tiefeninformationen aufnimmt um so ein Gesicht identifizieren zu können. Die Kamera hat eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln und kann beim ersten Einrichten innerhalb von 10 Sekunden 300.000 Punkte im Gesicht erfassen und so ein Modell erstellen.

Auch wenn es nicht explizit gesagt wurde, hier wird sicherlich der neue Kirin 970 eine große Hilfe sein, der durch seine NPU, eine neurale Prozessoreinheit solche Aufgaben schneller erledigen kann also ein herkömmlicher Chip. Das System entsperrt das Smarpthone innerhalb von 400 Millisekunden. Das ist zwar etwas langsamer als über einen Fingerabdrucksensor, aber die neue Technik soll auch sicherer sein.

Natürlich wird der neue 3D-Sensor für die Gesichtserkennung eingesetzt, aber es gibt auch andere Anwendungsgebiete wie auch Apple uns gezeigt hat. Die Animojis von Apple erfreuen sich großer Beliebtheit, denn sie übertragen die Gesichtsbewegungen des Nutzers auf ein animiertes Emoji. Huawei / Honor will hier noch einen Schritt weiter gehen und noch detailliertere Bewegungen zulassen. So erkennt das Smartphone auch wenn der Nutzer die Zunge ausstreckt und animiert das Emoji entsprechend.  Vor allem in Asien ist dieses Feature sehr beliebt, weshalb hier Huawei mit seinem erweiterten animierten Emojis sicherlich gut punkten kann.

Es wurde bisher noch kein Smarpthone mit diesem 3D-Sensor vorgestellt, aber es wäre natürlich denkbar dass das nächste Flaggschiff damit ausgestattet wird.

via

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar