TAG Heuer Connected (2020) Luxus-Smartwatch vorgestellt

Am 12. März 2020 von
singleimage

Mit der TAG Heuer Connected (2020) stellt der schweizer Uhrenhersteller TAG Heuer bereits seine vierte Luxus-Smartwatch vor. Was die neue Smartwatch leisten kann und was sich hier im Vergleich zu den Vorgängern geändert hat erfahrt ihr in diesem Artikel.

Wenn man an hochwertige und luxuriöse Smartwatches denkt, dann kommt einem direkt TAG Heuer in den Sinn, denn der schweizer Uhrenhersteller hatte bereits im März 2015 eine Partnerschaft mit Google und Intel bekanntgegeben und im selben Jahr noch die erste TAG Heuer Connected vorgestellt. 2017 folgte dann die zweite Smartwatch TAG Heuer Connected Modular 45, 2018 die kleine TAG Heuer Connected Modular 41. Nun wurde in New York die neue TAG Heuer Connected (2020) vorgestellt.

TAG Heuer Connected (2020) | Design

Optisch hat sich hier im Vergleich zu den Vorgängern einiges getan. Die Krone lässt sich nun drehen und drücken, ausserdem stehen nun auch zwei neue Drücker bereit, die an der 2 Uhr und 4 Uhr Position angebracht sind.

TAG Heuer Connected VergleichTAG Heuer Connected Modular 45 & TAG Heuer Connected (2015)

Die Keramiklünette bekommt auf der 1 Uhr Position eine „5“ spendiert, dafür entfällt der „TAG Heuer Connected“ Schriftzug der bisher dort platziert war. Dadurch wirkt die Lünette aufgeräumter und schlichter. Insgesamt wirkt das Uhrengehäuse schlanker, auch wenn sich an den Dimensionen nicht viel getan hat. Der Gehäusedurchmesser beträgt weiterhin 45 mm und die Dicke 13,5 mm.

TAG Heuer Connected 2020 - 1

Die Uhrenarmbänder verfügen über ein Schnellwechselsystem. Anders als bei der Connected Modular 45, bei der man die Brücken entfernt hat, wird das Band nun direkt am Federsteg gewechselt. Dieser Mechanismus sorgt hier ebenfalls für ein schlankes Design.

TAG Heuer Connected (2020) | Hardware

Da der Gehäusedurchmesser weiterhin 45mm beträgt, hat sich hier auch bei der Displaydiagonale nichts verändert. Es kommt weiterhin ein 1,39 Zoll OLED zum Einsatz welches eine Auflösung 454 x 454 Pixel bietet und durch Saphirglas geschützt wird. Dies ergibt übrigens eine Pixeldichte von 326 ppi. Die Navigation erfolgt über das Touchscreen, die Krone oder die Drücker. Der obere Knopf startet die Sport-Apps, der mittlere Knopf führt zur Google Navigation und der untere Knopf startet die Stoppuhr.

Erstmals ist nun auch ein Herzfrequenzmesser auf der Gehäuserückseite verbaut, um bei sportlichen Aktivitäten die Vitalwerte anzuzeigen und zu tracken. Die ersten beiden Versionen der TAG Heuer Connected entstanden in Zusammenarbeit mit Intel, nun hat man seinen Technologiepartner gewechselt und setzt auf Qualcomm. So arbeitet hier im Inneren der Qualcomm Snapdragon Wear 3100 SoC. Damit folgt TAG Heuer auch anderen Smartwatchherstellern, denn der Snapdragon Wear SoC hat sich bereits in vielen Smartwatches bewährt. Das Betriebssystem ist Google Wear OS. Es ist kompatibel mit Smartphones die Android ab Version 6.0 und iOS ab Version 10.0 nutzen. Dank NFC ist auch Google Pay nutzbar.

Der Akku wächst ein wenig und bietet nun 430 mAh und bietet laut TAG Heuer eine ganztägige Akkulaufzeit von 20 Stunden (inklusive 1 Stunde Training) oder 6 Stunden bei sportlicher Nutzung mit GPS, Herzfrequenzmesser und Musik. Dank der Schnellladefunktion kann man den Akku innerhalb von 1,5 Stunden wieder voll aufladen. Die Smartwatch ist 5 ATM wasserdicht, ihr könnt sie also zum Händewaschen und Duschen am Arm lassen, schwimmen gehen kann man mit ihr nicht. Von der Konnektivität her bietet die Smartwatch BT Smart (Bluetooth Low Energy), WLAN, GPS, GLONASS, BeiDou und QZSS. Folgende Sensoren sind verbaut: Herzfrequenzmesser, Kompass, Beschleunigungsmesser, Gyroskop, NFC, Mikrofon.

TAG Heuer Connected (2020) | Preis und Verfügbarkeit

Die TAG Heuer Connected (2020) ist ab Freitag, den 13. März 2020 bei ausgewählten Einzelhändlern und in den TAG Heuer Boutiquen erhältlich. Zu Beginn wird die neue TAG Heuer Connected in vier Gehäusevarianten auf den Markt kommen. Edelstahl mit schwarzer Keramiklünette und schwarzem Kautschukband, Edelstahl mit schwarzer Keramiklünette und Edelstahlarmband, Edelstahl mit silbener Lünette und schwarzem Kautschukband und zu guter Letzt wird es auch noch ein Modell mit sandgestrahltem Titangehäuse mit DLC-Beschichtung, schwarzer Keramiklünette und schwarzem Kautschukband geben.

TAG Heuer Connected 2020 - 11

Um die Uhr zu individualisieren wird es auch Zubehör geben, denn dank dem Schnellwechselsystem kann man sich hier auch bei den Uhrenarmbändern kreativ austoben und so seiner Smartwatch schnell und einfach einen frischen Look verpassen. So gibt es das Armband in schwarzem Kautschuk, rotem Kautschuk, orangefarbenen Kautschuk, kakifarbenem Kautschuk, einem Kautschukarmband im Alligatordesign und einem Edelstahlarmband.

Preislich geht es ab 1.700€ los, dafür gibt es das Modell mit Kautschukband. Das Modell mit Edelstahlarmband kostet 1.850€, das Modell mit Titangehäuse kostet 2.250€.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar