IFA 2020 findet nicht wie gewohnt statt

Am 22. April 2020 von
singleimage

Wir hatten ja bereits berichtet dass die gamescom 2020 in Köln abgesagt wird, da Großveranstaltungen bis zum 31. August verboten sind. Nun trifft es aber auch die IFA 2020 in Berlin Anfang September.

Das Land Berlin hat eine eigene Regelung bekanntgegeben die besagt, dass Großveranstaltungen mit mehr als 5.000 Teilnehmern bis zum 24. Oktober 2020 verboten werden. Darunter fällt dann leider auch die Internationale Funkausstellung, die letztes Jahr fast 250.000 Besucher verzeichnen konnte.

Die IFA 2020 findet also nicht wie geplant statt. Ehrlich gesagt hatte ich noch ein wenig Hoffnung für die IFA, auch wenn mir bewusst ist, dass dort der Besucherandrang zu Stoßzeiten am Wochenende durchaus enorm sein kann.

Die Veranstalter der IFA waren natürlich auf diesen Moment vorbereitet und planen derzeit wie man die Veranstaltung unter veränderten Rahmenbedingungen stattfinden lassen kann. Wie dies am Ende aussieht will man der Öffentlichkeit in Kürze präsentieren. Wir sind natürlich auch sehr gespannt was da auf uns zukommt, die gamescom 2020 wird als Onlineveranstaltung stattfinden, vielleicht auch eine Lösung für die IFA? Wobei solch eine Unterhaltungselektronikmesse ja auch davon lebt, dass man die neue Technik auch vor Ort anfassen und erleben kann. Die IFA 2020 ist für den 04. – 09. September 2020 geplant.

Tags: |
Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar