Test: yeedi vac 2 pro Saugroboter mit Absaugstation

Am 23. April 2022 von
singleimage

Werbung. Mit der neuen vac 2 Reihe stellt yeedi seine neuen Saugroboter vor. Ich hatte den neuen yeedi vac 2 pro mit Selbstentleerungsstation im Test und zeige euch was dieser zu bieten hat.

yeedi vac 2 pro | Video

yeedi vac 2 pro

Die Reihe umfasst den yeedi vac 2 und den yeedi vac 2 pro, den wir hier im Test haben. Werfen wir einen Blick auf den neuen yeedi vac 2 pro. Mit den Abmessungen 350 x 350 x 77mm ist er recht kompakt und passt damit auch unter viele Sofas oder Betten um dort auf die Staubjagd zu gehen. Neben der bereits bekannten nach oben gerichteten Kamera für die Deckennavigation verfügt der vac 2 pro nun auch über eine 3D-Hinterniserkennung die es ermöglicht dass der Saugroboter gekonnt um Hindernisse herumfährt. Eine weitere Besonderheit ist die oszillierende Wischfunktion, die dank aktiver Wischbewegungen noch gründlicher reinigt als passive Wischaufsätze.

yeedi vac 2 pro

yeedi vac 2 pro | Einrichtung & App

Wie bei allen Saugrobotern wird dieser mittels der dazugehörigen App gesteuert. Also einfach rüber zum Google Play Store oder Apple App Store und die yeedi App herunterladen. Dort wird man dann zu Beginn durch den Setup-Prozesso geführt. Dieser ist einfach und schnell, da mit QR-Codes gearbeitet wird. Im Grund genommen geht es darum dem Saugroboter mit dem Heimnetzwerk zu verbinden um die Steuerung mit der App zu ermöglichen. Sobald dies abgeschlossen ist kann der erste Reinigungsvorgang auch gestartet werden. Dieser wird natürlich auch einige Zeit dauern, da der Roboter sich erst einmal in seiner neuen Umgebung zurechtfinden muss und diese vorsichtig erkundet. Nach dem ersten Durchgang ist dann auch eine Karte erstellt die die einzelnen Zimmer anzeigt. Hier könnt ihr Namen vergeben und so in Zukunft auch gezielt z.B. nur das Schlafzimmer saugen lassen.

yeedi vac 2 pro | Selbstentleerungsstation

yeedi vac 2 pro Selbstentleerungsstation

Die optional erhältliche Selbstentleerungsstation für den vac 2 pro ist im Vergleich zur mitgelieferten kompakten Ladestation ein durchaus imposanter kleiner Turm der sich nun im Wohnzimmer befindet und die Blicke auf sich zieht. Im Vergleich zur yeedi mop station, die ich vor einigen Monaten im Test hatte, ist die Selbstentleerungsstation jedoch sogar noch kompakt.

yeedi vac 2 pro yeedi mop station

Wer keine Lust hat nach jedem Saugvorgang den Staubbehälter zu wechseln, sollte auf jeden Fall die Selbstentleerungsstation in Betracht ziehen. Diese ist Ladestation und Absaugstation in einem. Nach dem Reinigungsvorgang fährt der Saugroboter an die Station und ein dort befindlicher Sauger saugt den Inhalt des Saugroboter-Staubbehälters in einen 2,5 Liter Staubbeutel. Dieser ist typischerweise erst nach rund 30 Tagen voll und muss dann gewechselt werden. Dadurch entsteht weniger Aufwand für den Nutzer, was immer zu begrüßen ist. Neue Staubbeutel gibt es dann natürlich auch im yeedi Zubehörshop zu kaufen. Der Wechsel ist denkbar einfach, man muss den Beutel nur nach oben rausziehen.

yeedi vac 2 pro staubbeutel

Was auch erwähnenswert ist, ist die Lautstärke der Selbstentleerungsstation. Wenn sich dort der Sauger einschaltet, dann wird es für ca. 20 Sekunden recht laut, da der interne Sauger ja auch alles aus dem Staubbehälter saugen muss. Ich denke aber dass ist auf jeden Fall kein Problem. Ich lasse z.B. den vac 2 pro immer dann saugen wenn ich nicht zuhause bin.

yeedi vac 2 pro | Praxistest Saugen

Dank seiner Sensoren kann der vac 2 pro auch Teppiche erkennen und in der App kann man auch einstellen dass bei einem Teppich die maximale Saugkraft eingestellt wird. Ich habe dies aktiviert, denn ich möchte natürlich dass meinen Hochflorteppich ordentlich gereinigt wird. Somit wird der Saugroboter dann auf dem Teppich natürlich kurzzeitig lauter. Übrigens nutze ich nur die Saugleistung „Standard“ und bin damit bisher sehr zufrieden was Saugleistung und Lautstärke angeht. Wenn ihr einen besonders verschmutzten Raum habt, könnt ihr aber natürlich für den aktuellen Reinigungsvorgang auch die Saugleistung einfach erhöhen.

yeedi vac 2 pro saugroboter mit station

yeedi vac 2 pro | Praxistest Wischen

Natürlich kann der vac 2 pro nicht nur saugen, sondern auch nass wischen. Und das besondere ist hier der oszillierende Wischmop, der an eine elektrische Zahnbürste erinnert. Dies ist natürlich deutlich effektiver als ein Wischmopaufsatz der einfach nur hinterhergezogen wird, denn durch die aktiven Schrubbewegungen wird der Boden noch gründlicher vom Schmutz befreit.

yeedi vac 2 pro wischmodul

Um die Wischfunktion nutzen zu können müsst ihr nur den Wischmodul mit Wasser füllen. Hinweis: Es darf hier kein Reinigungsmittel genutzt werden, also einfach nur Wasser einfüllen. Danach kann man den Platzhalter auf der Rückseite des Saugroboters gegen das Wischmodul tauschen. Dies wird auch direkt erkannt und beim nächsten Reinigungsvorgang wird auch automatisch gewischt. Ihr könnt dabei auf Wunsch auch die Saugfunktion komplett deaktivieren, dann wird nur nass durchgewischt. Dank der Teppicherkennung wird der vac 2 pro hier auch nicht mit dem nassen Tuch über euren Teppich fahren, ein weiterer Pluspunkt. Ich bin mit der Wischfunktioni sehr happy gewesen. Nach dem Wischvorgang könnt ihr wieder das Wischmodul gegen den Platzhalter tauschen. Danach einfach das restliche Wasser entfernen und den Mop abziehen, auswaschen und trocknen, damit dieser auch wieder für den nächsten Einsatz ready ist.

Fazit

Ich hatte den yeedi vac 2 pro nun etwas mehr als drei Wochen im Test. Die Navigation mittels Deckenkamera, den Sensoren und der neuen 3D-Hinderniserkennung funktionierte tadellos und der Saugroboter konnte sich in meiner Wohnung wunderbar zurechtfinden und Hindernisse wie meinen Couchtisch gekonnt umfahren. Auch die Saugleistung reichte bereits bei Saugkraft „Standard“ vollkommen aus und hat einmal am Tag den Boden meiner Wohnung von Staub befreit. Die Wischfunktion habe ich dann einmal die Woche genutzt und durch den oszillierenden Wischaufsatz wurde der Boden auch aktiv und gründlich von etwaigen Schmutz befreit.

Preis & Verfügbarkeit

Der yeedi vac 2 pro ist ab sofort erhältlich und erhält eine UVP von 449,99€. Die Selbstentleerungsstation gibt es separat zu kaufen, diese liegt bei 199,99€.

Wer auch mit weniger Funktionen zufrieden ist, sollte sich den yeedi vac 2 anschauen, dieser liegt preislich bei einer UVP von 349,99€. Hier ist dann allerdings kein oszillierender Wischaufsatz dabei, Akku, Wasser- und Staubbehälter sind kleiner und es gibt keine Teppicherkennung. Der yeedi vac 2 kommt dann im Juni auf den Markt.

Hinweis: Bis zum 24.04.2022 wird yeedi den vac 2 pro auch noch zu einem Einführungsangebot anbieten und zwar für 379,99€.

yeedi vac 2 pro kaufen bei: Amazon*

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar