NewGadgets.de

3D Drucker

AnkerMake M5 3D-Drucker ist marktreif & kann vorbestellt werden

24.10.2022
AnkerMake M5 3D Printer 3

AnkerMake M5 3D-Drucker ist marktreif & kann vorbestellt werden

Der AnkerMake M5 3D-Drucker, der erfolgreichste 3D-Drucker auf Kickstarter, hat nun die Marktreife erreicht und kann vorbestellt werden.

Anfang April 2022 hat Anker den AnkerMake M5 vorgestellt, einen hochwertigen 3D-Drucker der seinen Mitbewerbern das Fürchten lehren sollte. Dank durchdachten Features und hochwertiger Verarbeitung löste der Drucker bei vielen sofort das „Haben wollen“-Gefühl aus. Nicht zu Unrecht, denn die Features des Druckers konnten sich sehen lassen. Während Consumer 3D-Drucker bislang eher Bastelbuden waren, machte der Drucker von Anker einen ganz anderen Eindruck.

Nicht nur dass er viel hochwertiger aussah, er verfügte auch über WLAN, eine Kamera und künstliche Intelligenz. Was aber auch den letzten Nörgler überzeugte war allerdings die Geschwindigkeit. Der M5 kann mit bis zu 250 mm/s drucken und ist damit im Schnitt 5x schneller als die meisten 3D-Drucker auf dem Markt. Kein Wunder also dass er in nur wenigen Wochen der erfolgreichste 3D-Drucker auf Kickstarter wurde.

Was mir hier sehr gut gefällt ist die Tatsache dass es nur ein Modell gibt. Man erhält also für den Preis alle Features die angepriesen wurden. Zusätzlich wird es noch die AnkerMake V6 Color Engine geben, ein besonderes Multi-Color-Kit für die Filamentrollen. Dieses ist allerdings noch nicht verfügbar.

Verfügbarkeit und Preis

Nun sind die Crowdfunding-Drucker an die Unterstützer ausgeliefert worden und Anker hat die offizielle Marktreife des Druckers angekündigt. Gleichzeitig startet nun auch die Vorbestellungsphase für das finale Produkt, das ab Mitte Dezember dann auch ausgeliefert wird.

Der Anker 3D-Drucker kann wie gesagt ab sofort vorbestellt werden und erhält eine UVP von 849€.

Natürlich gibt es auch eine Vorbestelleraktion, so erhält jeder der den 3D Drucker bis zum 1. November auf der Herstellerwebseite vorbestellt, zwei Kilogramm AnkerMake-Filament und einen 64 GB USB-Stick im Gesamtwert von 75$ kostenlos dazu.

AnkerMake M5 auf der IFA 2022

Auf der IFA 2022 in Berlin hatte ich bereits die Möglichkeit mir den 3D Drucker in Aktion anschauen zu können und ich war von der Verarbeitungsqualität und auch den Druckergebnissen vor Ort am Messestand sehr begeistert.

AnkerMake M5 auf der IFA 2022

 

AnkerMake M5 auf der IFA 2022

Ein sehr interessantes Projekt welches Anker hier realisiert hat. Das Unternehmen ist ja normalerweise eher für seine Powerbanks und Netzteile bekannt. Allerdings gibt es auch einige Untermarken wie eufy für Sicherheitskameras und Smarthome-Produkte oder Soundcore für Audioprodukte. Nun kommt mit AnkerMake auch die 3D-Druck Sparte hinzu und ich bin gespannt was wir hier noch erwarten dürfen. Ich werde auf jeden Fall versuchen den neuen AnkerMake M5 zeitnach nach Auslieferung in Deutschland zu testen, wer also Interesse an diesem 3D-Drucker hat, sollte hier regelmäßig vorbeischauen und uns natürlich auch auf Facebook abonnieren und auf Twitter folgen um den Testbericht nicht zu verpassen. Ich bin selbst schon sehr gespannt auf die Ergebnisse und habe auch schon so einige Idee was ich drucken könnte.

2 Comments
  1. Mattheus
    Ich warte noch bis die ersten Käufer ihre Meinung im Netz kundgeben oder mehr Test online sind. Aber durchaus interessant der Drucker.
    • Johannes
      Ich hoffe dass ich noch dieses Jahr den AnkerMake M5 in die Hände bekommen werde, dann erfolgt ein ausführlicher Testbericht!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.