Testbericht: Samsung SSG-3700CR/XC 3D Shutterbrille

Am 21. Juli 2011

Auf der CES 2011 wurden auf der Samsung Pressekonferenz neben neuen Notebooks und Netbooks auch die neue Generation der 3D Shutterbrillen vorgestellt. Heute habe ich mir die Samsung SSG-3700CR/XC angeschaut, eine dieser vorgestellten Brillen. Man erkennt schon beim ersten Hinsehen dass etwas an der Brille anders ist, denn sie sieht so minimalistisch aus. Die Bügel wirken wie Draht im Vergleich zu anderen Shutterbrillen.

>> Samsung SSG-3700CR/XC Shutterbrille bei Amazon bestellen <<

Im Lieferumfang der Brille befindet sich auch ein spezieller Aufsatz den man auf die Brille setzen kann um so von der Seite einfallendes und somit störendes Licht zu reduzieren. Anders als bei anderen Shutterbrillen befindet sich bei der SSG-3700CR die Technik nicht vorne bei den Gläsern sondern hinten bei den Bügeln, erkennbar an den dicken “Knubbeln” hinten. Diese Variante ist mir auch lieber, denn so fühlt sich die Brille nicht so schwer und störend an. Es ist zwar auf einer Seite ein Schalter integriert, aber die Brille erkennt automatisch wenn der 3D Modus beim Samsung Fernseher aktiviert ist und schaltet sich dann automatisch ein bzw. wieder aus. Auf der gleichen Seite wie der Schalter befindet sich auch der microUSB-Port mit dem der eingebaute Akku der Brille dann mittels dem mitgelieferten Kabel wieder aufgeladen werden kann. Da die meisten Samsung Fernseher der D-Serie über einen USB-Port verfügen kann man das auch gleich am Fernseher erledigen. Während des Ladevorgangs informiert eine LED über den Status.

Die Brille kann jedoch auch noch über die optional erhältliche Ladestation kabellos aufgeladen werden. Man muss die Brille dann einfach nur bei Nichtbenutzung auf die Ladestation legen und schon können mittels Induktion bis zu vier Brillen gleichzeitig geladen werden.

Im Betrieb mit meinem D6500-Serie Fernseher von Samsung habe ich keinen Unterschied zu anderen Shutterbrillen feststellen können, nur ist eben der Sitz der Brille einfach angenehmer und sie fällt nicht so auf wie andere. Ich bin auf jeden Fall rundum zufrieden. Ich habe die Brille nur vorher am Fernseher aufgeladen und dann einmal auf den Knopf gedrückt um sie anscheinend mit dem Fernseher zu koppeln, nun schaltet sie sich automatisch ein.

Der Preis der 3700CR liegt etwas über der von anderen Shutterbrillen von Samsung, da hier ja auch etwas mehr Technik und Design steckt. Wer auf so etwas Wert legt, bekommt eine schöne und leichte Shutterbrille. Natürlich zeigt diese auch nicht mehr 3D an als andere, wer also lieber sparen möchte, greift einfach zu den preisgünstigeren Shutterbrillen von Samsung.

Bilder

Video

Deutsche Version

English Version

Kaufen

>> Samsung SSG-3700CR/XC Shutterbrille bei Amazon bestellen <<

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

2 Kommentare zu “Testbericht: Samsung SSG-3700CR/XC 3D Shutterbrille”

  1. MichaelKnight sagte am 22.07.2011 um 12:21

    Mir waren sie zu teuer, hab die billigen genommen. Optisch nicht ansprechend, aber ok.

  2. Samsung Blog Newsflash #1 | Samsung WatchBlog sagte am 24.07.2011 um 11:02

    [...] Samsung SSG-3700CR/XC 3D Shutterbrille [...]

Hinterlassen Sie eine Antwort