Samsung Galaxy S im Falltest

Am 11. Juli 2010

Was macht man mit teuren Smartphones wie dem Samsung Galaxy S I9000 (kaufen) ? Richtig, man lässt sie solange auf den Boden fallen bis das Display kaputt ist, wieso auch nicht? Genau das haben die südkoreanischen Kollegen von ShoppingDaNaWa getan und die ganze Sache zum Leid aller Smartphonefreunde auch noch gefilmt.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

3 Responses to “Samsung Galaxy S im Falltest”

  1. Peter sagte am 11.07.2010 um 12:42

    Definitiv zuviel Geld!

  2. Michael sagte am 11.07.2010 um 12:50

    och mensch. Hätten die das doch lieber mir geschenkt… 🙁

  3. STeven sagte am 20.07.2010 um 12:01

    Dadurch das das dingen so leicht ist sind die Kräfte beim Aufschlag auch nicht so hoch wie bei schwereren geräten eigentl. ein Plus für das Gerät, das Plastik scheint sich auch gut zu halten.

    Solche Videos sind aber immer wieder interressant für die möglichen Kunden ^_^

    Das Handy hatte aber schon ziemlich gelitten was vllt. der grund für den Aufplatzer am Ende war.

Schreibe einen Kommentar