Was stört mich an den Windows Phone 7 Smartphones?

Am 20. Oktober 2010

Wenn man sich die technischen Daten der neuen Windows Phone 7 Smartphones anschaut, dann sieht das doch eigentlich ganz gut aus und es werden aktuelle Prozessoren und Techniken wie gute Kameras, etc. eingebaut. Wenn man sich die Smartphones aber näher anschaut, dann fallen mir persönlich Dinge auf die mir überhaupt nicht gefallen.

Wie kann es nur sein das man bei solch einem neuen Betriebssystem keinen Support für Speicherkarten integriert hat. Bei keinem der aktuellen Windows Phone 7 Smartphones kann der User seine microSD Karten einsetzen und auf die Daten zugreifen. Da hätte man mal zeigen können das man es besser machen kann als Apple und den Usern mehr Freiraum im Bezug auf ihre Dateien bietet. Android Smartphones machen es ja vor und die User nehmen es auch gerne an, denn je mehr Speicher man hat desto besser.

Das zum Launch fehlende Copy & Paste verzeihe ich Microsoft, obwohl ich es auch nicht wirklich verstehe. Eine Copy & Paste Funktion kann doch nicht so schwer sein und sollte doch wirklich bei solch einem professionellen Smartphone (und da möchte Microsoft seine Smartphones doch sicherlich platzieren) direkt integriert sein. Man möchte die Funktion mittels einem Update Anfang nächsten Jahres nachreichen. Ich hoffe es wird gut integriert, aber wir werden es ja hoffentlich bald sehen.

Ebenfalls gefällt mir nicht das scheinbar jedes Windows Phone 7 Smartphone Touchbuttons einsetzt. Ob dies nun ein neuer Trend ist weiß ich nicht, aber ich kann nur sagen dass ich kein wirklicher Freund von Touchbuttons bin. Man kommt nur all zu oft aus Versehen an eine der Tasten und schon kommt es zu ungewollten Aktionen, denn jede Windows Phone 7 Taste (Zurück, Windows-Symbol, Suche) führt ja zu einer bestimmten Aktion. Das dies wirklich sehr nervig und ärgerlich sein kann, dürfte wohl jeder verstehen. Ich wäre froh wenn die Hersteller wieder auf richtige Hardbuttons zurückgreifen würden, diese machen meiner Meinung nach einen edleren Eindruck und verärgern den Benutzer nicht.

Tethering, also das Teilen der Internetverbindung mit anderen WLAN-fähigen Endgeräten, funktioniert leider derzeit auch noch nicht und ob diese Funktion überhaupt Einzug in die WP7 Phones bekommen wird, ist unklar. Da ich Tethering sehr gerne nutze (derzeit mit meinem Samsung Wave S8500), vermisse ich diese Funktion natürlich. Aber am Beispiel des iPhone sieht man ja das die Tetheringfunktion nicht unbedingt auch benutzt werden kann, obwohl sie verfügbar ist.

Last but not least fehlt mir Multitasking. Zwar kann man im Hintergrund Musik laufen lassen, aber so wie es aussieht gibt es noch kein Multitasking für Anwendungen Dritter. Ich hoffe Microsoft findet dafür eine Lösung, denn genügend Performance ist dank des Qualcomm Snapdragon Prozessor, der in manchen WP7 Smartphones eingebaut ist, eigentlich vorhanden.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

15 Responses to “Was stört mich an den Windows Phone 7 Smartphones?”

  1. ThoSebJen sagte am 20.10.2010 um 18:19

    Danke für deinen Artikel über die kommenden Windows Phone 7.

    Wofür braucht man denn Copy&Paste? Mein jetziges Smartphone kann Copy&Paste und ich habe es noch nie benutzt. Außerdem wurde von Microsoft immer gesagt, dass die Funktion zu Beginn nicht geben wird.

    Ein weiterer Punkt ist das Multitasking. Man hat es ja bei Windows Mobile gesehen wohin das führt, denn dort blieben alle Programme geöffnet und somit das Telefon recht schnell langsam…

    Außerdem gibt es ja ein simuliertes Multitasking, in dem der Programmier alles abspeichern kann an relevanten Daten und es für den User aussieht, als würde er wieder zur App wechseln. Echtes Multitasking denke ich, braucht man auf einem Smartphone nicht. Nenne mir doch mal ein Beispiel, wann du Multitasking brauchen könntest.

  2. hmpf sagte am 20.10.2010 um 18:28

    Das sind ja nur die wesentlichen Dinge die stören 🙁 da kommt ja noch viel mehr dazu (zuviel für nen comment von mir)….

    @ThoSebjen: Beispiel für Multitasking aus der Praxis: Android 2.2 Desire: Navi Aktiv (Copilot Live) im Hintergrund läuft aber noch Trapster („Gefahrenstellenwarner“), ebenfalls im Hintergrund läuft der 3rd Party Musikplayer (Cube³) und streamt die Musik via BT aufs Autoradio. Parallel dazu wird für alle „Fahrgäste“ via WLAN tethering das Internet bereit gehalten/genutzt. So, und das mach jetzt mit nem Windows Phone 7…richtig, geht nicht. 😉

  3. ThoSebJen sagte am 20.10.2010 um 19:56

    @hmpf Was stört dich denn sonst noch? Kannst du nicht eine kleine Liste machen? Außerdem ist dein Beispiel ja nun recht speziell und ist für die meisten Nutzer wohl uninteressant.

  4. Pioneer42 sagte am 20.10.2010 um 20:59

    Gut, dass du auch mal ein bisschen kritisiert, Johannes. Das fehlt mir noch persönlich ein bisschen auf deinem Blog, du stellst zwar viele Geräte vor, aber meistens doch „nur“ Unboxing-Hands-on, Benchmarks und Daten/Feature-Überblick.
    Deine Meinung und Pro/Cons kommen aber oft zu kurz finde ich.
    Deshalb: Thumbs-up zu diesem Artikel!

  5. Phil sagte am 21.10.2010 um 01:13

    Speicherkarten:
    Als Entwickler hat man nur Zugriff auf den IsolatedStorage des Gerätes, das ist ein applikationsspezifischer Specherplatz auf dem Gerät. Auf das Dateisystem selbst kann man aus Sicherheitsgründen nicht zugreifen, daher würde auch eine Speicherkarte nicht sehr viel Sinn machen, ausser für Videos und Bilder.

    Copy&Paste – Guter Punkt, das verstehe ich auch nicht!

    Touchbuttons – Stimme ich dir auch voll zu, das ist wirklich Mist!

    Multithreading – Auch hier laufen Threads zum einen zur Sicherheit eigenständig (so kann kein programm im Hintergrund Daten mitschneiden) und vor allem soll damit verhindert werden, das Apps die ganze Zeit im Hintergrund laufen und so Akkukapazität verbraten. Das Ganze kann man sehen wie man will, ich habe lieber mehr Akkulaufzeit und dafür kein Multitasking. Darüber hinaus wird es keine technische Limitierung gewesen sein, da Windows Mobile bisher damit klar gekommen ist.

    Ich für meinen Teil muss sagen das ich von dem Design ein wenig entäuscht bin, da der Startscreen zu schlicht aussieht und die Hubs dafür zu abgespaced sind.

    Auch für mich ist total unverständlich, warum man bei MIcrosoft nicht aus den Fehlern von Apple gelernt hat und nach so lange Zeit ein Produkt rausbringt, was die gleichen Macken hat.

    Die Entwicklung für Windows Mobile Geräte war früher super, weil sie offen und einfach war (einfach Gerät anstecken, im Visual Studio auf Device umstellen und schon lief die App auf dem Handy). Heute muss man den Zune-Player installiert haben, einen Developer-Account bei Microsoft haben und einen super langen Regestrierungsvorgang über sich ergehen lassen (u.a. mit Fax an Geotrust mit Kopie des Persos) damit man seine App auf dem eigenen Gerät testen kann.

    Ich bin gespannt obs was wird 🙂

  6. Christoph sagte am 21.10.2010 um 01:19

    hmpf :
    Das sind ja nur die wesentlichen Dinge die stören da kommt ja noch viel mehr dazu (zuviel für nen comment von mir)….
    @ThoSebjen: Beispiel für Multitasking aus der Praxis: Android 2.2 Desire: Navi Aktiv (Copilot Live) im Hintergrund läuft aber noch Trapster (“Gefahrenstellenwarner”), ebenfalls im Hintergrund läuft der 3rd Party Musikplayer (Cube³) und streamt die Musik via BT aufs Autoradio. Parallel dazu wird für alle “Fahrgäste” via WLAN tethering das Internet bereit gehalten/genutzt. So, und das mach jetzt mit nem Windows Phone 7…richtig, geht nicht.

    Dein Android Phone ist aber nicht in der Lage ankommende Luft-Luft Raketen mit einem Laser abzuschiessen… Das wird bestimmt genau so oft gefordert wie dein Szenario… 😛 Mal ernsthaft, das was du schilderst ist etwas für einen Car-PC aber kein ernsthaftes Einsatzszenario für ein Smartphone. Das wird nurmal von 99% der Nutzer nur zum Surfen, Mailen und Telefonieren genutzt. Die von dir angesprochenen Dinge sind zum Teil Sicherheitsrelevant und für 1% der Benutzer, sollte man nicht das Sicherheitsniveau von 99% der anderen Nutzer herunterstufen.

    Mein HTC HD2 ist oft wegen vieler gleichzeitig arbeitender Prozesse sehr langsam und der Akku sehr schnell leer.

    Natürlich respektiere ich deine Meinung, aber du solltest dir mal überlegen wie viel von deinen „Ansprüchen“, ein späterer Nutzer überhaupt benötigt!

  7. hmpf sagte am 21.10.2010 um 02:23

    Zu meinem Szenario. Es ist meine Realität im Außendienst. Ich sitze normalerweise nicht immer im gleichen Fahrzeug und oft mit Kollegen unterwegs, die freuen sich über genau diese Konstellation und besitzen deshalb mittlerweile genau dieses Telefon.
    Für mich persönlich soll es eine Erleichterung im Alltag sein, im 1 zu 1 Vergleich bietet mir Android 2.2 davon mehr als Windows oder Apple.
    Akku verbrauch ist mir relativ egal solange ich 12 Std. klar komme. Im Auto wirds geladen und am Rechner ist es eh im Dock. Und ich hatte erst einmal nach wirklich sehr intensiver Nutzung nach nem Urlaubstag ohne die üblichen Lademöglichkeiten einen erschöpften Akku (den ganzen Tag via GoogleMaps Fußgängernavigation Sightseeing gemacht 😀 )
    Solange an dieses 1% gedacht wird, dass aber häufig Meinungsbildend ist werden entsprechende Geräte auch gekauft. In meinem Umfeld will jedenfalls keiner mehr ein Smartphone mit Windows BS (viele davon haben aktuell WM6 / WM6.5 – „Altgeräte“). Und ich respektiere alle anderen Meinungen… noch „dürfen“ wir das 😉

  8. Lumpenjunge_de (Lumpenjunge Himself) sagte am 21.10.2010 um 10:22

    Twitter Comment


    Nachteile an Windows Mobile 7: [link to post]

    Posted using Chat Catcher

  9. harzerpower sagte am 21.10.2010 um 12:50

    Ich kann „hmpf“ zu 100% zustimmen! Bin auch Außendienstmitarbeiter, bei uns einer von 500 weltweit.

    „Christoph“
    Wo hast du eigentlich deine Erkenntnisse über die Nutzung von Smartphones her? Ich denke, so etwas sollte man hier nur schreiben, wenn man das fundiert belegen kann.

    Seine ureigenen Bedürfnisse als grundsätzlich allgemein geltend zu kommentieren, ist für keinen hilfreich.
    Deshalb muss ich deinem Kommentar hier schon vehement widersprechen.

  10. Jokeeer sagte am 21.10.2010 um 18:33

    Die Dinge haben mich auch gestört, Copy & Paste nutze ich beim iPhone jeden Tag mehrmals, auch am PC nutzen wir doch C&P.

  11. el apasionado sagte am 22.10.2010 um 07:58

    @Johannes:

    Die kritische Auflistung finde ich gut, danke, sehr sinnvoll.

    @alle Schreiber zum Thema:

    Ich finde den Ton sachlich und angenehm, ist leider nicht selbstverständlich im Internet. So diskutiert man…

    Ich bin mit meiner Kombination aus iPhone und Mifi Router sehr zufrieden, auch im Auto. Sehr komfortabel, mehrere Netze nutzbar und preiswert. Im iPhone reicht mir das Multitasking aus, auch für Warner, ohne das der Akku spürbar belastet wird. Wer im Auto Navigation eingebaut hat, der denkt nicht darüber nach sein Handy zu benutzen…nicht im Ansatz. Bluetooth ist super zum telefonieren, aber Musik zu genießen ist etwas anderes. Okay funktioniert vielleicht gut, aber nicht für jeden und übrigens ist die Musikqualität mit dem iPhone auf Bury grauenhaft.

  12. Christoph sagte am 22.10.2010 um 13:22

    Natürlich kann ich meine Zahlen nicht belegen, das sollte mit meinem Beitrag auch nicht ausgedrückt werden. Aber Leute die sich auf dieser Seite „rumtreiben“ sind definitiv nicht die normalen Benutzer von Phone 7. Microsoft nennt die Zielgruppe nicht umsonst Life-Maximizers und wir hier gehören eher in die Sparte Techis 😉

    Habe grade über Twitter einen interessanten Blogeintrag zu genau dem Thema gefunden http://www.david-tielke.de/?p=260

    @el apasionado Ja, allerdings, ich schätze das Diskussionsklima hier auch sehr 🙂

  13. thehmpf sagte am 22.10.2010 um 13:55

    Sind wir doch mal ehrlich „Nerds“ unter sich 😉 von mir aus auch „Early Adopters“ oder „Technikaffine“.

    Jedenfalls alles besser als heis* und co. 😀

    Und es sind ja auch durchaus „fruchtende“ Diskussionen hier.

    Zum Link…. das Fazit stimmt wohl, es heißt aber für Leute wie mich „hoffen“ auf die Features die ich will. Wenn Windows Phone 7 in den genannten Bereichen nachgebessert wird und dadurch zur echten Alternative wird, bin ich gerne bereit mir das ganze näher anzuschauen, bis dahin ist es für mich murks. 😉

  14. Carlo sagte am 30.10.2010 um 17:14

    Guter Beitrag, das sollte Microsoft tatsächlich noch verbessern..

  15. harzerpower sagte am 30.10.2010 um 18:21

    Nachdem ich in der Vergangenheit Generationen von Pocket PCs und Smartphones mit Win Mobile zuletzt 6.5 hatte, kann ich nach dem jetzigen Umstieg auf ein Galaxy Tab mit Android 2.2 nur feststellen, das ich mich schon viel früher für ein anderes System entscheiden hätte sollen.

    Die UI von WINDOWS Mobile 7 ist aus meiner Sicht auch nicht so gelungen, da die oberste Anzeige in den Apps viel zu groß erscheint und Platz wegnimmt, für das, was eigentlich wesentlich ist.

    Ich glaube eigentlich nicht daran, das Microsoft jetzt wirklich den turn around und den Durchbruch in dem Markt schafft und erhebliche Marktanteile zurück gewinnt.

    Auch nicht, wenn man die Geräte an alle Mitarbeiter weltweit verschenkt.

    Ich werde mir mit Sicherheit kein Windows Mobile Phone mehr kaufen. Ob mit oder ohne Copy & Paste.

Schreibe einen Kommentar