Nokia E7 verschoben

Am 15. Dezember 2010

Nokia hat eine Verzögerung des Verkaufsstarts des E7 Slider-Smartphones bekanntgegeben. Anstatt das Gerät noch in diesem Jahr freizugeben, startet der Verkauf nun erst Anfang 2011. Dadurch kann Nokia das Weihnachtsgeschäft nicht mitnehmen, was auf ein größeres Problem schließen lässt. Die Verzögerung hängt vermutlich mit den geplanten Updates für Symbian zusammen, über die wir vor ein paar Tagen berichteten. Computerworld.com berichtet, das innerhalb der nächsten 12-15 Monate vier oder fünf Updates für Symbian ausgerollt werden. Scheinbar ist die Lücke zu Android, Windows Mobile oder iOS zu groß geworden, so dass massive Änderungen am Betriebsystem durchgeführt werden.

Zusätzlich soll an der Hardware-Schraube gedreht werden. Kommende Geräte sollen mit 1GHz Prozessoren bzw. Dual-Cores kommen, und einer “true zoom camera”, was wohl bedeutet, dass die zukünftigen Nokia-Smartphones ein ausfahrbares Objektiv bekommen werden. Wir können gespannt sein, ob auf der CES Anfang Januar 2011 mehr zu erfahren ist oder wir noch bis zum Mobile World Congress im Februar warten müssen.

Autor :

Schreibe einen Kommentar