ASUS Eee Pad Transformer im Vergleich zum Apple iPad 2

Am 1. Mai 2011

Dass das ASUS Eee Pad Transformer ein recht beliebtes Tablet werden könnte, haben ja die Vorbestellungen bei Amazon USA gezeigt und natürlich möchte man auch gegen das beliebte Apple iPad 2 antreten. Die Kollegen von Tabletbite.com haben beide Tablets mal in einem Video verglichen.

Video

Das Apple iPad 2 hat natürlich ein etwas kleineres Display und ist generell auch etwas kompakter, wie man im Video sehen kann. Man sieht zwar im Video immer das Android 3.0 etwas hakt und vielleicht in den Animationen etwas langsamer ist als iOS, aber mir persönlich ist beispielsweise die Funktionalität einfach ein bisschen wichtiger und mit Android 3.0 kann ich deutlich mehr machen und bin nicht so eingeschränkt wie bei iOS.

<via: Netbooknews.de>

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

3 Responses to “ASUS Eee Pad Transformer im Vergleich zum Apple iPad 2”

  1. […] (Quelle) Dieser Beitrag wurde unter Android, Apple, Asus, iOS, Neuheiten, Tablets, Testberichte, Vergleich, Videos abgelegt und mit Android, Apple, Asus, eee, iOS, iPad, ipad2, pad, Transformer, Vergleich, video verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. ← [Final] Gingerbread ROM für das HTC Desire HD […]

  2. Peter sagte am 01.05.2011 um 20:40

    Was kann man denn mit Android mehr machen als mit dem IOS?

  3. Matze sagte am 02.05.2011 um 00:41

    da empfehle ich dir die seite http://www.google.de ;-P

    große unterschiede sind z.B. das androidgeräte als massenspeicher erkannt werden, wie nen usb stick, du brauchst kein itunes oder so nen zeug. du brauchst keine teuren hdmi adapter, die anschlüsse sind direkt integriert. auch speicherkarten kannst du rein packen. desweiteren kannst du widgets nutzen, um z.B. Uhren, oder Emaileingänge direkt auf dem homescreen zu haben. oder die neusten twitter/facebook nachrichten und und und. du kannst apps auch selber per hand installieren oder aus anderen „Appstores“ z.B. bringt amazon demnächst einen an den start oder es gibt androidpit, einen weiteren market über den man dann auch apps via paypal kaufen kann. achja, wie erwähnt unterstützt android flash. in dem video ist dies nicht gut rüber gekommen, selbst auf meinem schwächeren handy läuft das besser und wird auch bei android 3.x demnächst sicher noch besser werden. zudem sollte man bedenken, dass es nicht nur youtubevideos gibt, sodass irgendwann das ipad einiges videos garnicht abspielen kann. zudem ist android einfach offener, sodass es zu dem eeepad transformer z.B. ne tastaturdockingstation gibt, sodass du es wie nen netbook nutzen kannst. zudem gibt es viel mehr auswahl an geräten. welche die kleiner sind, die etwas größer sind, mit tastatur, ohne tastatur. kannst dir das raussuchen, was zu dir passt und bist nicht auf die vorgaben von einem unternehmen angewiesen.

    ich glaube, dass der junge, der da den vergleich gemacht hat so gut wie keine ahnung von android hat und versucht hat mit deinen applegesten android zu steuern, was einfach nicht so gut funktioniert. android ist auch verdammt gut zu bedienen und es läuft alles auch super flüssig. wenn man so appleverzogen ist, dann isses nur schwieriger.

    dieser „drehtest“ zum schluss war ja echt mit das blödeste an dem video. er hält die geräte überhaupt nicht gleich. dass das ipad schneller sein soll glaube ich ehr nicht. hat man zwischendurch ja auch gesesehn, dass auch mal das eeepad schneller war. er hat die dinger einfach beschissen gehalten.

    naja, … bin mal jetzt fertig. viel halte ich nicht von dem video.

    @peter: schau dir die videos nochmal an: http://www.androidpit.de/de/android/blog/394917/Videos-Engadget-schaut-sich-das-Eee-Pad-Transformer-an

Schreibe einen Kommentar