Wollt ihr wirklich ein HP TouchPad? Es gibt da was zu beachten!

Am 7. September 2011

Für alle die gerade im Tabletfieber sind und sich ein HP TouchPad kaufen wollen, aber nicht wirklich wissen mit was sie es zutun haben,  habe ich diesen Artikel geschrieben Ich hatte mich ja schon über die Meckertanten ausgelassen, nun ein Artikel der an potentielle Käufer des HP TouchPad gerichtet ist, die aber eher weniger Ahnung von der Materie haben und hier ein Übertablet zum Schnäppchenpreis erwarten.

>> HP TouchPad 16GB bei Amazon <<

>> HP TouchPad 32GB bei Amazon <<

Bei einem Preis von 99€ bzw. 129€ für das 32GB Modell kann man ja theoretisch nichts falsch machen, aber ich bin mir sicher das auch einige Käufer des TouchPad sich wieder beschweren werden falls einige Dinge nicht funktionieren werden. Man kauft hier aber ein Auslaufmodell, denn das HP TouchPad wird von Hewlett Packard nicht mehr hergestellt. Es wird wahrscheinlich auch in absehbarer Zeit keinen Support mehr für das Tablet geben.

Ihr müsst euch also klar sein das es sich hier um ein Tablet handelt das ideal zum Surfen, Mailen, Musik hören und Filme schauen ist. Aber wenn ihr nun eine große Appvielfalt wie bei den Android oder iOS Tablets erwartet, dann muss ich euch enttäuschen. Es gibt zwar einen Store mit Apps, dort sollen laut HP auch sporadisch weitere Apps hinzugefügt werden, aber so umfangreich wie die anderen Tabletstores kann es nun nicht mehr werden.

Wer also ein Tablet haben möchte, das langfristig für Unterhaltung sorgen soll und das hat man meistens durch Spiele und andere Anwendungen, dann sollte man vielleicht auch einen Blick auf die Android-Tablets oder die Tablets mit iOS werfen. Ich würde das TouchPad nicht als primäres Tablet nutzen, ich werde versuchen es mir zu kaufen um es als Zweittablet nutzen zu können, für alle Bereiche wo mir mein höherpreisiges Tablet zu schade ist, wie beispielsweise im Urlaub o.ä.

>> HP TouchPad 16GB bei Amazon <<

>> HP TouchPad 32GB bei Amazon <<

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

6 Responses to “Wollt ihr wirklich ein HP TouchPad? Es gibt da was zu beachten!”

  1. Moi-même sagte am 07.09.2011 um 12:23

    Also der Amazon-Preis liegt für die 16 GB-Version in etwa bei dem was ich für mein refurbishtes iPad 1 bezahlt habe. Von daher: unattraktiv.

  2. hugo sagte am 07.09.2011 um 12:26

    Ich hab’s und liebe es! Es ist gestern angekommen. Bin momentan am überlegen mir die TouchstoneStation zu kaufen. Die kostet allerdings jetzt fast so viel wie das ganze Tablet…

  3. don sagte am 07.09.2011 um 13:13

    Versucht hier jemand die Zahl der Teilnehmenden zu drücken? 😉

  4. Jan sagte am 07.09.2011 um 16:24

    Ich hoffe für die vielen Käufer, dass dann Android auch wirklich richtig portiert werden kann 😀
    Mind. 50% kaufen das Ding jetzt um ein günstiges Androidtablet zu haben.
    Anders kann ich mir das plötzliche Interesse nicht erklären.

  5. CreeTar sagte am 08.09.2011 um 17:35

    find das nicht wild. Es kostet einen Bruchteil aktueller Tablets und man kriegt doch fast jede App heute sowieso Online, mit HTML 5 wird das noch mehr werden.

  6. Anonymous sagte am 11.09.2011 um 16:28

    Woher entnimmst du denn die Preise? 99€ bzw. 129€ für die beiden Versionen? Wohl eher 399€ und 499€..auch laut dem Amazon-Link

Schreibe einen Kommentar