Packard Bell dot m/a vorgestellt

Am 30. Juni 2009

Packard Bell dot m_aPackard Bell hat seinen Packard Bell dot m/a vorgestellt. Hierbei handelt es sich um das erste „Netbook“ mit AMD-Prozessor. Packard Bell nennt es zwar ein Netbook, aber mit einem 11,6 Zoll-Display zähle ich es persönlich eher zu den Subnotebooks, denn ab 10-Zoll hört bei mir der Begriff „Netbook“ auf. Ausgestattet ist das Subnotebook mit einem AMD Athlon 64 L110 Prozessor. Zudem besitzt es eine gute Grafikleistung durch den ATI Radeon X1270 Grafik-Chipsatz. Es wiegt 1,25 kg und besitzt ein Multi-Touchpad wie wir es bereits von einigen Netbooks oder auch dem Apple MacBook kennen. Das Packard Bell dot m/a wird mit einem 3 Zellen-Akku geliefert, bietet aber optional auch ein 6 Zellen-Akku an. Mit dem Akku soll eine Akkulaufzeit von mindestens 4 Stunden erreicht werden. Wie von Packard Bell gewohnt kommt es auch in zwei Farbvarianten daher und zwar in schwarz und in Packard Bells neuer Farbe rot. Der 11,6-Zöller besitzt elegante Details wie z.B. Silberschaniere, ein silbernes Packard Bell-Logo und abgerundeten Kanten. Er wird ab Ende Juni vorrausichtlich zu dem Preis von 399€ erhältlich sein.

Wie sich der AMD Prozessor und die ATI Grafik auf die Performance auswirken, werde ich demnächst natürlich testen!

Packard Bell dot m_a

Autor :

Aushilfe bei NewGadgets.de - Zuständig für allgemeine News

4 Responses to “Packard Bell dot m/a vorgestellt”

  1. Issac sagte am 30.06.2009 um 11:44

    Ich bin froh, dass du darüber berichtest (ob das jetzt ein Netbook oder ein Subnotebook sein soll ist mir eher egal)
    es ist ein hübsches Teil und geht hoffentlich auch in die Richtung wo man so zwischendurch auch ganz gut darauf arbeiten kann

    bitte mach auch einen Office Vergleich
    z:B. dot M im Vergleich zu EeePc mit N270

    naja und ein Standard Grafikprogramm im Vergleich (Corel, Photoshop) wäre auch hübsch

  2. teffR sagte am 01.07.2009 um 00:14

    „ab Ende Juni“? Das war gestern 😉

  3. schalker91 sagte am 01.07.2009 um 20:28

    Glossy oder matt? Laut Bild ist es matt – das wäre natürlich ober mega genial.

  4. Thommy sagte am 04.07.2009 um 22:53

    Ich bin auf die Performance gespannt! @Johannes: Versuche so schnell wie möglich eins zu bekommen, ich zähle auf dich!

Schreibe einen Kommentar