Packard Bell dot m/a

  • Packard Bell dot m/a: Akkulaufzeiten

    Am 8. August 2009 von

    Ich hatte nun genügend Zeit mit dem Packard Bell dot m/a zu arbeiten und nun kann ich euch auch ein paar Akkulaufzeiten die ich erzielt habe präsentieren. Die Zeiten sind zwar nicht atemberaubend, aber für den mobilen Gebrauch absolut ausreichend.

    Zu den Akkulaufzeiten

    read more

  • Packard Bell dot m/a Bilderserie

    Am 30. Juli 2009 von

    Eines muss man dem Packard Bell dot m/a lassen, es ist ein wirklich gut aussehendes 11,6-Zoll Subnotebook. Ich bin gerade noch in der Testphase, aber die bisherigen Ergebnisse sind schonmal sehr gut. Ich bin gerade bei der Akkulaufzeit, es wird also noch ein Weilchen dauern, in der Zwischenzeit also erstmal eine Bilderserie. Ein paar Vergleichbilder mit meinem Eee PC 1000H habe ich auch noch beigefügt. Wer das Packard Bell dot m/a noch nicht kennt, der sollte sich vorher mein Unboxing & Hands-On Video anschauen.

    Packard Bell dot ma - 008

    read more

  • Packard Bell dot m/a Unboxing & Hands-On

    Am 25. Juli 2009 von

    Heute morgen ist der Packard Bell dot m/a bei mir angekommen und ich habe natürlich gleich mal ein Unboxing mit Hands-On gedreht. Tests folgen dann im Laufe der Woche.

  • Packard Bell dot m/a vorgestellt

    Am 30. Juni 2009 von

    Packard Bell dot m_aPackard Bell hat seinen Packard Bell dot m/a vorgestellt. Hierbei handelt es sich um das erste „Netbook“ mit AMD-Prozessor. Packard Bell nennt es zwar ein Netbook, aber mit einem 11,6 Zoll-Display zähle ich es persönlich eher zu den Subnotebooks, denn ab 10-Zoll hört bei mir der Begriff „Netbook“ auf. Ausgestattet ist das Subnotebook mit einem AMD Athlon 64 L110 Prozessor. Zudem besitzt es eine gute Grafikleistung durch den ATI Radeon X1270 Grafik-Chipsatz. Es wiegt 1,25 kg und besitzt ein Multi-Touchpad wie wir es bereits von einigen Netbooks oder auch dem Apple MacBook kennen. Das Packard Bell dot m/a wird mit einem 3 Zellen-Akku geliefert, bietet aber optional auch ein 6 Zellen-Akku an. Mit dem Akku soll eine Akkulaufzeit von mindestens 4 Stunden erreicht werden. Wie von Packard Bell gewohnt kommt es auch in zwei Farbvarianten daher und zwar in schwarz und in Packard Bells neuer Farbe rot. Der 11,6-Zöller besitzt elegante Details wie z.B. Silberschaniere, ein silbernes Packard Bell-Logo und abgerundeten Kanten. Er wird ab Ende Juni vorrausichtlich zu dem Preis von 399€ erhältlich sein.

    Wie sich der AMD Prozessor und die ATI Grafik auf die Performance auswirken, werde ich demnächst natürlich testen!

    read more