Das Hewlett Packard Ultrabook

Am 16. November 2011

Wollte sich HP nicht aus dem Hardwarebereich zurückziehen? Gott sei dank nicht, denn nun hat HP Australien den Kollegen von Ritchie’s Room einen Einblick in das neue Ultrabook von HP gewährt. Es wird die wie Mehrzahl der Ultrabooks ein 13.3-Zoll Gerät und soll noch dieses Jahr auf den Markt kommen Es wird eine neue Version des HP DM3 und hat derzeit noch viele Namen wie z.B. HP Ultrabook DM3 oder HP Folio. Es wirkt recht seriös, man hat also nicht versucht durch edle Materialien wie Aluminium das komplette Gehäuse edler wirken zu lassen.

Wie bei den Ultrabooks üblich kommen hier auch SSDs zum Einsatz, hier 128GB. Die Tastatur wird beleuchtet sein was ich wirklich äusserst wichtig finde, dann wenn man mal nachts arbeiten möchte ohne beispielsweise seinen Sitznachbarn im Flugzeug zu stören, ist eine Tastaturbeleuchtung obligatorisch. Da Ultrabooks keine abgespeckten Notebooks sein sollen, sondern Geräte mit denen man immer und überall arbeiten soll, wurde auch nicht an den Anschlüssen gespart.

So hat das Ultrabook von HP natürlich einen Ethernet-Port, HDMI für den Anschluss an einen Fernseher, Bildschirm oder Beamer, USB und einen Kartenleser. Alles Anschlüsse sind ohne Adapter erreichbar was wirklich sehr praktisch ist, denn was bringt mir ein ultraportables Gerät wenn ich noch 2-3 Adapter mitschleppen muss.

via: Ultrabooknews

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar