Was wäre wenn? : Das HP TouchPad in 7-Zoll

Am 17. November 2011

Wenn man sich das so überlegt ist die Geschichte um das HP TouchPad eigentlich wirklich traurig. Ich besitze selber eines und kann einfach immer noch nur den Kopf über die Entscheidung von Hewlett Packard schütteln. Dieses Tablet mit Dual-Core Prozessor arbeitet wunderbar und hätte sicherlich dank dem Betriebssystem webOS, welches auch für Smartphones gedacht ist, seine Käufer gefunden. Es war sogar ein 7-Zoll Modell geplant, welches neben dem 8.9-Zoll HP TouchPad hätte existieren sollen.

Die chinesischen Kollegen von PalmJoy haben einen Prototypen des 7-Zoll HP TouchPad in die Finger bekommen und haben ein paar Fotos für uns. Das eigentlich mit einem 6,95-Zoll Display ausgestattete Tablet hat eine Bildschirmauflösung von 1024 x 768 Pixel, verfügt über ein kapazitives Touchscreen welches noch durch Gorilla Glas geschützt ist. Der 1,5Ghz Dual-Core Qualcomm Snapdragon Prozessor hätte für ordentlich Dampf unter der Haube gesorgt, denn er wäre sogar 300MHz schneller gewesen als der 1,2GHz des großen Bruders (der gleiche Prozessor, jedoch höher getaktet).

Eine 1,3-Megapixel Frontkamera für Videotelefonie und Selbstportraits war dabei, sowie eine 5-Megapixel Kamera auf der Rückseite die über einen LED-Blitz verfügt. GPS,  Bluetooth, WLAN und UMTS  wären auch noch mit an Bord gewesen. Wenn ich mir diese technischen Daten so durchlese bin ich noch trauriger über die Entscheidung von HP. Dieses Tablet hätte wirklich eingeschlagen! Wieso nur HP?

[asa]B0057MY692[/asa]

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar