UMID M2 Hands-On

Am 22. September 2009

UMID M2 - 01Steve ist derzeit in San Francisco auf der IDF (Intel Developer Forum) und kann uns dort bereits einen Prototyp des UMID M2 zeigen. Fast alle Punkte die beim Vorgänger UMID M1 gestört haben, wurden beim Nachfolger behoben, so kann man das Display nun ein wenig weiter nach hinten klappen, was für Thumbtyping deutlich angenehmer ist. Und wenn wir schon beim Thema Thumbtyping sind, das neue UMID M2 wird auch über einen optischen Mausersatz verfügen, dieser ist rechts neben dem Display angebracht und die Tasten werden sich links neben dem Display befinden, also das perfekte Gerät für Thumbtyping. Auch im Inneren hat sich etwas getan, so wird es eine 1,2GHz und eine 1,6GHz Version (Intel Atom) geben und der Arbeitsspeicher wurde auf 1GB aufgestockt. Es wurde nun auch ein regulärer USB-Port eingebaut, somit benötigt ihr nun keinen Adapter mehr um einen USB-Stick o.ä. anzuschließen. Erscheinen wird das UMID M2 im 4. Quartal 2009, ein genauer Preis ist leider noch nicht genannt worden.

Was haltet ihr vom UMID M2?

Ich fand das UMID M1 schon toll und bin vom UMID M2 nun mehr als begeistert. Es hat sich zwar Äusserlich etwas verändert, aber durch die neuen Features werde ich wohl bei dem UMID M2 zuschlagen müssen 🙂

Ein Video und Bilder findet ihr hier

Mehr Bilder

Quelle

Tags: | | | | | | | | | |
Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

21 Responses to “UMID M2 Hands-On”

  1. Allamann sagte am 22.09.2009 um 16:36

    Naja, fand das M1 auf den ersten Blick vom Formfaktor ziemlich cool aber hab mich dann dagegen entschieden da meiner Meinung nach ein Touchscreen ziemliche Verschwendung ohne Swivel ist (fällts Deutsche jetzt nich ein xD )
    Gestern das S7 bestellt, mit 2x battery o0 (19h nach Viliv 😉 )

  2. hansomatico sagte am 22.09.2009 um 20:52

    Hallo Johannes,
    Ich geh mit deiner Meinung absolut konform. Das M1 fand ich schon klasse, aber nun, da sie die „schlechten Eigenschaften“ überarbeitet haben, werde ich wohl hier zuschlagen.
    Wenn du dir also eines bestellst, dann bestell mir bitte eins mit 🙂 This is so great – I love it!!!

  3. tsetse sagte am 23.09.2009 um 21:08

    wieso eigentlich „datum“ ZU „uhrzeit“!?
    naja, muss man ja bei einem techblog nicht so ernst sehen, gell herr chefredakteur!?

    • Johannes sagte am 23.09.2009 um 22:21

      Was redest du? Hat das Bier mal wieder zu gut geschmeckt? Welches Datum und welche Uhrzeit?

    • Johannes sagte am 23.09.2009 um 22:25

      Kannst auch gerne eine richtige Emailadresse angeben, dann könnte man normal darüber reden… Ich schreibe nicht so gerne mit Anonymen.

  4. tsetse sagte am 23.09.2009 um 22:56

    vllt. mal die sonnenbrille absetzen, handsome, dann erkennse womöglich die wahrheit! vvlt, auch nich, wer weiß!?

    • Johannes sagte am 23.09.2009 um 23:05

      @tsetse: Besoffenes Geschwätz, sorry!

  5. opa sagte am 23.09.2009 um 23:14

    Naja, lass ihn doch reden, man hört den Neid doch bei seinen Kommentaren raus oder nicht? Ich würde das eher als Kompliment auffassen, johannes.

  6. gnarfelkeks sagte am 24.09.2009 um 03:02

    Was für ne Akkulaufzeit kann man denn bei dem Ding erwarten?
    So rein von der Idee her find ichs schon ziemlich toll, aber wenn man da mit 2 Stunden bei normaler Nutzung rumkrebst, ists das Geld nicht wert.

    • Johannes sagte am 24.09.2009 um 12:08

      @gnarfelkeks: Das UMID M1 hatte eine Akkulaufzeit von ca. 5-6 Stunden, das UMID M2 sollte auch solange durchhalten.

  7. Chapeau sagte am 25.09.2009 um 13:28

    Leider sind die MobilPC trotz schlechterer Ausstattung allesamt wesentlich teurer als die etwas klobigeren Produkte der (ergo) etwas weniger mobilen Sorte (ich zähle Netbooks mal schon zu den klobigeren Mobilgeräten).
    Liegt wohl daran, dass die Marketingheinis vor ihrem inneren Auge einen hochmobilen Kunden mit hohem Einkommen sehen. Was natürlich, wie fast alles im Bereich Marketing, aus dem hohlen Hut gezaubert ist und mitnichten zutrifft. Wie ich nun mit Bedauern festgestellt habe.

    • Johannes sagte am 25.09.2009 um 13:51

      Vielleicht hast du recht, aber ich denke da z.B. etwas anders. Man kann nicht die großen Hersteller wie z.B. Acer, Asus, MSI mit den kleinen wie Viliv und UMID vergleichen. Die Großen verkaufen VIEL mehr Geräte und können dadurch auch bessere Preise bei den Zulieferern aushandeln. Die Kleinen verkaufen nichtmal einen Bruchteil dieser Mengen und müssen somit wahrscheinlich auch mehr für die Teile bezahlen. Ich finde das UMID M2 z.B. sehr preiswert und werde es mir definitiv kaufen wenn es mit UMTS auf den Markt kommt. Vor ca. 3-4 Jahren hätte so ein kleines Gerät noch 2000EUR gekostet.

  8. Tom sagte am 25.09.2009 um 19:19

    Ich giere auch nach diesem gerät 🙂

    Preis/Leistungsverhältniss ist gut, es ist auch jeden fall gekauft! Es muss also news über das rls datum und dem shop kommen wo man es vorbstellen kann! 😛

  9. Chapeau sagte am 25.09.2009 um 23:56

    Das könnte zwar stimmen, aber ich denke, dass das heutzutage vielleicht nicht mehr so ausschlaggebend für die Preisgestaltung ist wie noch vor einiger Zeit, weil es eben mittlerweile so extrem viele Zulieferer für jedes erdenkliche Bauteil gibt, dass da nicht mehr viel Spielraum ist, den großen Abnehmer massiv besser zu stellen oder umgekehrt, den kleineren Hersteller zu benachteilgen. Ich denke, dass die Nischenhersteller das einfach ausnutzen, dass der Markt noch relativ unbeackert ist, verglichen mit Netbooks, und da eine ordentliche Kante auf den Herstellungspreis draufsatteln, also ordentlicher als ordentlich…

  10. Chapeau sagte am 26.09.2009 um 09:14

    Zum Gerät selbst: Sehr schön – wenn es das jetzt noch als convertible mit ansonsten gleichen Eigenschaften, in Deutschland lieferbar und zum Preis von 300 Euro gäbe, würde ich es mir zulegen wollen.

  11. Onkel Ba sagte am 28.09.2009 um 15:10

    Hmm, wirds das Teil dann endlich auch mal mit deutschem Tastaturlayout geben?
    Ich hab aktuell den eee900 und den 1008ha in verwendung, für das umid m1/2 begeistere ich mich schon ewig, allerdings nicht für das englische Layout…

    • Johannes sagte am 28.09.2009 um 15:12

      @Onkel Ba: Für ein deutsches Tastaturlayout gibt es höchstwahrscheinlich zuwenig deutschsprachige Käufer. Ob und wann wir offiziell mit dem UMID M1/M2 hier in Deutschland rechnen können, kann ich auch nicht sagen. Man ist wohl derzeit am besten bedient wenn man es importiert.

  12. Upgrayedd sagte am 09.10.2009 um 00:03

    Das ist so cool das Teil, am liebsten hätte ich es jetzt in den Händen. So einen kleinen Computer wollte ich schon immer haben. Wenn der unter 600€ kostet kauf ich ihn 😉

  13. Remus sagte am 06.01.2010 um 23:55

    Wo kan ich das UMID2 kaufen ?

    • Johannes sagte am 07.01.2010 um 08:18

      @Remus: Das UMID M2 (jetzt UMID BZ) gibt es noch nicht zu kaufen, ich werde aber sofort darüber berichten, wenn es soweit ist.

  14. Remus sagte am 07.01.2010 um 18:59

    Johannes , danke .

Schreibe einen Kommentar