Mit Facebook Home wird das Smartphone sozial

Am 4. April 2013 von
singleimage

Facebook hat soeben auf seiner Pressekonferenz Facebook Home vorgestellt. Hierbei handelt es sich um eine neue Benutzeroberfläche die den Homescreen auf eurem Android-Smartphone ersetzen soll und Facebook in den Mittelpunkt rücken soll.

Sobald man sein Smartphone einschaltet wird also bereits ein spezieller Screen angezeigt. Statt des Lock-Screens gibt es dann den Cover Feed. Dort werden euch bereits wichtige Ereignisse eurer Freunde oder eurer Familie angezeigt. In Cover Feed werden auch die wichtigsten Notifications angezeigt, wenn beispielsweise eine Nachricht eingegangen ist oder jemand einen eurer Beiträge kommentiert hat.

Dann gibt es noch Chat Heads, den Facebook Chat, aber mit den Profilbildern eurer Chatpartner in der oberen Leiste. Immer wenn euch einer eurer Freunde eine Nachricht schickt erscheint dann sein Profilbild in dieser Leiste, eben als Chat Head. So bekommt man immer mit wenn einem eine Nachricht zugeschickt wurde, auch wenn man gerade am Surfen oder Mailen ist.

Auch wenn Facebook natürlich möchte dass ihr nur noch in Facebook unterwegs seid, so werden die meisten Benutzer sicherlich dann doch gerne mal eine App starten wollen um zu sehen was in WhatsApp, Skype, Twitter oder Google+ los ist, auch Filme, Musik und Spiele sind ja auf Smartphones gang und gäbe. Im Reiter Apps findet man dann auch seine Apps wieder die man gerne nutzt bzw. kann diese dort hinschieben.

Facebook Home wird dabei erst einmal für bestimmte Smartphones auf den Markt kommen und dann nach und nach wahrscheinlich auch für die anderen Android-Smartphones. Den Anfang werden das HTC One X, HTC One X+, Samsung Galaxy S III und Samsung Galaxy Note II machen. Danach kommen das HTC One und das Samsung Galaxy S4. Ab dem 12. April können sich also alle Besitzer dieser Smartphones den neuen Launcher herunterladen und ausprobieren.

Facebook Home Devices

Facebook Home soll die Zukunft von Facebook werden, da dürfen wir doch sehr gespannt sein ob Facebook damit recht behalten wird, denn ich bin von der Software noch nicht so ganz überzeugt und werde mir Facebook Home wahrscheinlich nicht installieren. Ich bin mit der jetzigen, unaufdringlicheren Version von Facebook vollkommen zufrieden und werde diese solange nutzen wie es geht. Ich habe kein Interesse daran gleich beim Einschalten meines Smartphones oder Tablets zu sehen was auf Facebook los ist, deshalb habe ich auch alle Push-Dienste auf meinem Smartphone deaktiviert. Wenn ich wissen will was in WhatsApp, Facebook, Twitter oder Google+ los ist, dann öffne ich einfach die entsprechende App und schaue nach. Aber vielleicht sieht das bei euch ja anders aus und Facebook Home ist genau dass was ihr euch schon immer gewünscht habt, dann kann ich euch nur empfehlen es herunterzuladen, denn mehr Facebook wird man auf seinem Smartphone nicht bekommen.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

2 Responses to “Mit Facebook Home wird das Smartphone sozial”

  1. Sascha sagte am 04.04.2013 um 20:41

    Wirklich guter Artikel. Ich bin immer wieder erstaunt, dass wir in so gut wie allen Fällen die gleiche Meinung haben. Ich finde Facebook Home auch deutlich zu aufdringlich.

    Bei mir sollte es auch so sein, dass ich bewusst Infos auf Facebook abrufen, wenn ist es möchte.

  2. MaNNi sagte am 04.04.2013 um 20:52

    Werde ich nicht installieren!

Schreibe einen Kommentar