Skype wird 10 Jahre alt

Am 23. April 2013 von
singleimage

Vor zehn Jahren haben der Schwede Niklas Zennström und der Däne Janus Friis die Domain skype.com und skype.net registriert und somit den Startschuss für Skype gegeben.

Beide Programmierer waren übrigens auch an der Entwicklung der Filesharing-Software Kazaa beteiligt. Ursprünglich sollte die Software Sky peer-to-peer heißen, wurde dann zu Skyper verkürzt und da es diese Domain leider nicht mehr gab, wurde kurzerhand der Name Skype gewählt. Damit begann der Erfolg der IP-Telefonie-Software. Zwei Jahre später wurde Skype von Ebay für 3,1 Milliarden US-Dollar gekauft. Im Oktober 2011 wurde Skype dann von Microsoft für 8,5 Milliarden US-Dollar gekauft und ist nun zu 100% eine Tochtergesellschaft von Microsoft.

Ein Leben ohne Skype kann man sich heutzutage kaum noch vorstellen. Beinahe jeder kann damit umgehen, weshalb man damit auch wunderbar mit den Großeltern telefonieren kann. Auch ich benutze Skype sehr gerne, vor allem wenn ich im Ausland bin, denn dann kann ich dank SkypeOut zu günstigen Preisen nach Deutschland telefonieren. Auch wenn Skype vor allem durch die Videotelefonie bekannt geworden ist, nutze ich es meist nur für Sprachanrufe.

Tags: | | |
Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

One Response to “Skype wird 10 Jahre alt”

  1. Ulf sagte am 23.04.2013 um 23:51

    Hab nicht mal Festnetz, nur Skype 🙂 Geht nicht ohne!

Schreibe einen Kommentar