Sony stellt die SmartWatch 2 vor

Am 25. Juni 2013 von
singleimage

Sony hat ja bereits eine SmartWatch im Angebot gehabt und stellt heute seine zweite intelligente Uhr vor. Die SmartWatch 2 soll als ein zweites Display für das Smartphone agieren und Ziel von Sony ist es Apps damit steuern zu können ohne das Smartphone in die Hand zu nehmen.

Natürlich hat die Uhr aber auch eine Funktion wenn sie nicht mit einem Smartphone verbunden ist. Dann zeigt sie die Uhrzeit an (wer hätte das von einer Uhr schon gedacht?). Sony hat auch beim Design darauf geachtet ein entspiegeltes Display zu verwenden welches auch im Sonnenlicht noch ablesbar ist. SmartWatch 2 ist wasserfest und kann mittels NFC ganz einfach mit einem Smartphone verbunden werden. Das 1,6-Zoll Display hat eine Auflösung von 220 x 176 Pixel. Die Uhr selbst nutzt kein Android, die Benutzeroberfläche soll aber an ein minimalistisches Android erinnern. Die Uhr ist aus Aluminium. Sie arbeitet nicht nur mit Sony Smartphones, sondern laut Sony mit den meisten Android-Smartphones die Android 4.0 oder höher einsetzen. Sie kann mittels microUSB aufgeladen werden, eine genaue Akkulaufzeit ist aber noch nicht bekannt.

Sony-Smartwatch-2-640x516

Derzeit gibt es folgende Apps auf der SmartWatch 2: Anruf, SMS, Email, Gmail, Facebook, Twitter, Music, Kalender, Wetter, Runtastic und Viewfinder.

Die Sony Smartwatch 2 wird im dritten Quartal 2013 für 199 Euro auf den Markt kommen. Es wird zwei Varianten geben, einmal mit einem schwarzen Metallarmband und dann noch mit einem Kunststoffarmband für alle die es lieber etwas sportlicher haben wollen. Ich werde mich persönlich wohl für die Version mit Metallarmband entscheiden, da ich kein Freund von Kunststoffarmbändern bin.

Quelle

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

5 Responses to “Sony stellt die SmartWatch 2 vor”

  1. Florian P. sagte am 25.06.2013 um 13:05

    Schade. Nichts besonderes.. immer noch dieses Pixelige Display. 🙁

  2. AppDevPro sagte am 25.06.2013 um 17:43

    Das könnte echt richtig gut werden! Bei dem Preis super interessant!

  3. Benny sagte am 25.06.2013 um 21:04

    Für den Preis auf jeden Fall interessant.

  4. X-Ray sagte am 26.06.2013 um 12:06

    Die Auflösung erscheint mir recht niedrig.
    Ich denke dieses Produkt ist noch nicht massentauglich.
    Ich glaube, dass wenn überhaupt erst die folgenden Gerätegenerationen etwas taugen.

  5. Metalhead6 sagte am 30.06.2013 um 19:09

    Mir gefällt das UI und die Touchtasten nicht.
    Außerdem ist das Display mit 176ppi nicht gerade scharf und das Preis/Leistungs-verhältnis stimmt nicht.

Schreibe einen Kommentar