Google und Apple verstehen sich wieder besser.

Am 12. Juli 2013 von
singleimage

Das freut uns aber zu hören! Eric Schmidt, Executive Chairman von Google, ist in einem Interview auf der Sun Valley IT-Konferenz ein paar Worte zum aktuellen Verhältnis von Google und Apple losgeworden.

Zu Zeiten Steve Jobs war das Verhältnis zwischen den beiden Unternehmen immer schlechter geworden. Hatte man sich am Anfang noch gut verstanden, so wurde es mit der Zeit immer kälter zwischen den Unternehmen. Apple setzte ja auch seit Beginn von iOS Google Maps sein, führte aber dann mit iOS 6 seinen eigenen Kartendienst ein. Auch die Youtube-App die sonst bereits vorinstalliert war, wurde einfach entfernt. Wie Schmidt aber nun anmerkte hat sich das Verhältnis der beiden Unternehmen nach zahlreichen Meetings nun wieder verbessert. Apple sah Google vor allem nach Einführung von Android als großen Konkurrenten.

Quelle

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

One Response to “Google und Apple verstehen sich wieder besser.”

  1. Florian P. sagte am 12.07.2013 um 12:35

    Endlich. Man kann auch mal nett zu seinen Konkurrenten sein..

Schreibe einen Kommentar