Apple möchte weiterhin Samsung als Chip-Partner

Am 15. Juli 2013 von
singleimage

Es scheint sich nicht nur das Verhältnis von Apple und Google verbessert zu haben, sondern auch das Verhältnis von Apple zu Samsung. Zwar ist Samsung schon seit Anbeginn der exklusive Chiphersteller für Apple, aber durch teils heftige Klagewellen schien das Verhältnis beider Unternehmen doch sehr angeschlagen. Nun sieht es aber wieder anders aus.

Apple wollte sogar für sein kommendes Line-Up von Samsung zum Chiphersteller TSMC wechseln, wie der Wall Street Journal meldete. Eine koreanische Seite berichtet aber nun etwas anderes, denn angeblich hat Apple sich nun entschieden und wird für das 2015er iOS Line-Up auf die 14 nanometer FinFET Technologie von Samsung setzen, angefangen beim übernächsten iPhone (dem iPhone 7 oder iPhone 6S).

Wechselt Apple nun zu TSMC oder bleiben sie komplett bei Samsung? Oder wird einfach zweigleisig gefahren?

Quelle, via

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

2 Responses to “Apple möchte weiterhin Samsung als Chip-Partner”

  1. Georg S. sagte am 15.07.2013 um 11:42

    „Zwar ist Samsung schon seit Anbeginn der exklusive Chiphersteller für Samsung“
    Da ist wohl ein Fehler drin und das zweite Samsung müsste man durch Apple ersetzen.

    Mich würde das übrigens nicht wunder wenn Apple zumindest ein Teil der Produktion bei Samsung bleibt. Denn ich gehe weiterhin davon aus das eine Exklusive Fertigung der Apple Chips von Tsmc für beide Partner Nachteile und Risiken bergen würde. So hatte TSMC bei neuen Produktionsverfahren schon öfters Produktions und dadurch Lieferprobleme (Das sieht man regelmäßig bei den GPUs von AMD und Nvidia aber auch die Lieferproblem des Snapdragon S4 z.B. für das HTC One S hätten damit zu tun).
    Und Tsmc würde bisherige Partner wie Qualcomm, AMD oder Nvidia verärgern und eventuell an Samsung oder andere Auftrags fertiger verlieren wenn sie Apple exclusive Kapazitäten zusichern würden. Dadurch wäre Tsmc dann von Apple abhängig was nicht unbedingt von Vorteil sein muss.

    • Johannes sagte am 15.07.2013 um 11:46

      Vielen Dank für den Hinweis! Habe den Fehler gleich korrigiert. 😉

Schreibe einen Kommentar zu Georg S.