SSD Global Summit 2013: Die Zukunft der SSDs

Am 18. Juli 2013 von
singleimage

Auf der Samsung SSD Global Summit 2013 geht es natürlich nicht nur um die Solid State Drives die gerade neu vorgestellt wurden, sondern auch um die Zukunft der SSD.

Wohin geht die Reise? Solid State Drives sind ja jetzt schon in zahlreichen Geräten verbaut, so finden wir sie in Notebooks, Ultrabooks und Tablets. Sie bringen nur Vorteile gegenüber der herkömmlichen Festplatte. Es sind keine beweglichen Teile verbaut, was vor allem bei Stürzen von Vorteil sein kann. Aber auch bei der Geräuschentwicklung hat dies Vorteile, denn eine SSD macht keine Geräusche.

Die SATA-Schnittstelle wird in der Zukunft leider der Flaschenhals sein, der die Geschwindigkeit der SSD bremst. Deshalb werden die Hersteller, auch Samsung, in den nächsten Jahren vermehrt auf die PCIe-Schnittstelle setzen. Auch der Energieverbrauch mit dieser Schnittstelle ist niedriger als bei SATA, was natürlich in Zeiten des „All day computing“ sehr wichtig ist.

NVM Express (Non Volatile Memory Express) wird auch eine große Rolle in der Zukunft der SSDs spielen. NVM Express wurde im März 2011 vorgestellt und hierbei handelt es sich um eine Spezifikation von SSDs auf dem PCI Express. Die Spezifikation wurde mit vielen großen Partnern eingeführt, darunter eben auch Samsung, aber auch Intel, Dell, Sandisk, um nur einige zu nennen.

Bald werden wir von Samsung die 2. Generation der PCIe SSD mit NVM Express zu sehen bekommen, ich bin auf die Performance dieser SSD gespannt.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar