Crowdfunding: eTeleporter soll Videochat verbessern, indem man sich endlich in die Augen sehen kann

Am 1. August 2013 von
singleimage

Ich nutze sehr oft Facetime und da ist mir das „Problem“ schon häufiger aufgefallen. Man schaut seinem Gegenüber ja nicht wirklich in die Augen, sondern man schaut auf das Display und dadurch sieht es eben irgendwie komisch aus. PromptVideo hat da vielleicht mit seinem eTeleporter eine Lösung gefunden.

Das Projekt ist derzeit auf der Crowdfunding-Webseite Kickstarter zu finden wo das Unternehmen 100.000 US-Dollar zusammenbekommen will um das Projekt zu realisieren. Derzeit sind es etwas über 3.000 US-Dollar, also noch ein langer Weg bis zum Ziel. Beim eTeleporter handelt es sich um ein Gerät bei dem ein iPad eingesetzt wird und welches es eben ermöglicht dass man dem Gesprächspartner direkt in die Augen schaut wenn man mit ihm redet. Durch den Augenkontakt werden die Gespräche einfach natürlicher. Der eTeleporter soll aber auch noch weitere Funktionen bieten, so kann er beispielsweise auch als Telepromter dienen wenn man einen Text ablesen soll.

Ich bin mir nicht sicher ob dieses Problem überhaupt eines ist. Vielleicht stört es nur wenige und ich gehöre eben dazu. Ich muss auch ehrlich sagen dass es mich nicht so sehr stört dass ich mir solch eine Apparatur zulegen müsste. Vielleicht ist es aber im geschäftlichen Bereich wichtiger, wo man auf solche Kleinigkeiten achtet.

 

eTeleporter bei Kickstarter

 

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar