NVIDIA Tegra 4 schlägt die Konkurrenz, aber nur um Haaresbreite

Am 5. August 2013 von
singleimage

NVIDIA hatte ja bei der Vorstellung des Tegra 4 im Januar von der Performance geschwärmt, wie schnell dieser sei und immerhin wurde er zu der Zeit auch als der schnellste mobile Prozessor der Welt vorgestellt. Nun kommen so langsam die erste Tests, denn die Tegra 4 Geräte, allen voran NVIDIA Project Shield sind nun auf dem Weg zu ihren Besitzern.

Beim Test des Toshiba eXcite Pro Tablets haben die Kollegen von Notebookcheck den Tegra 4 einmal gegen seine Konkurrenten antreten lassen. Dabei lag das Tablet bei fast allen Tests vorne, aber bei den meisten nur recht knapp. Beim 3D Mark Benchmark für Android (Ice Storm Full HD Extreme) erreichte das Toshiba Tablet 7.948 Punkte, zum Vergleich: Das Sony Xperia Tablet Z hatte 5.359 Punkte und das Samsung Galaxy S4 erreichte immerhin noch 6.110 Punkte. Nun fragt man sich natürlich wie der Tegra 4 abschneidet wenn Qualcomm den Snapdragon 800 mit Andreno 330 loslässt oder welchen Prozessor das kommende Apple iPad haben wird. Vielleicht hat NVIDIA den Tegra 4 einfach zu spät auf den Markt gebracht. Hätte man ihn bereits im Frühjahr vorgestellt, dann hätte er einen wirklich erstklassigen Start gehabt. Aber warten wir noch ein bisschen, es werden noch weitere Geräte kommen und vielleicht schneiden die in den Benchmarks ja besser ab. Ausserdem sind Benchmarkergebnisse nicht alles, es ist auf jeden Fall klar dass die Leistung des Tegra 4 Quad-Core schon so hoch ist dass aktuelle Spiele kein Problem sind und die Softwareschmieden hier noch genügend Luft nach oben haben.

Tags: | |
Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

2 Responses to “NVIDIA Tegra 4 schlägt die Konkurrenz, aber nur um Haaresbreite”

  1. Georg S. sagte am 05.08.2013 um 19:31

    Das Xperia Z Ultra mit Snapdragon 800 ist ja auch schon in einigen Ländern erhältlich, gibt es da noch nirgends Benchmarks?

  2. Georg S. sagte am 07.08.2013 um 15:59

Schreibe einen Kommentar