Xplay 3S: Smartphone mit einer 2K Auflösung

Am 25. Oktober 2013 von
singleimage

Erst wurden die Bildschirme immer größer und als eine kritische Grenze erreicht wurde, setzten Hersteller alles daran die Anzahl der vorhanden Pixel zu vergrößern. So auch der Hersteller Vivo, der nun ein Smartphone mit einer Auflösung von 2560 x 1440 (2K) anbietet.

Auf einem Bild ist nun das chinesische Smartphone Xplay 3S aufgetaucht und auf dessen 5,5 Zoll großen Bildschirm flimmert eine 2K Auflösung. Hergestellt von „Japan Displays“ ( Ein Unternehmen bestehend aus Toshiba, Sony und Hitachi ) kümmert sich um die erforderliche Technologie. Dieses Unternehmen wird sogar von der japanischen Regierung unterstützt.

Der Pixelwahn setzt sich nicht nur bei Smartphones ein, auch Tablets könnten in Zukunft mit einer Auflösung von 3840 x 2160 (4K) laufen. So hat Japan Display ein 12,1 Zoll großes LCD-Panel im Protfilio, welches auf einer 4K Auflösung läuft und immerhin eine Helligkeit von 500 cd/m² bietet. Ich denke, dass dieser Trend in nächster Zeit stark an Fahrt gewinnen wird. Falls die ersten Smartphones mit solchen Monster-Bildschirmen erstmal reif für den Markt sind, werden auch andere Hersteller nachziehen wollen und müssen.

Ob Sinn oder Unsinn sei mal dahingestellt. Ähnlich wie die 64-Bit-Prozessoren, wollen – oft ahnungslose – Kunden eben das haben was neu ist und gut aussieht. Und ein gutes Bild werden die Displays definitiv liefern, ob hierbei der Unterschied jedoch erkennbar ist, bleibt noch fraglich. Bisher konnte ich noch kein Gerät mit so einer Auflösung in Augenschein nehmen und kann daher auch noch kein Urteil fällen.

Quelle

Autor :

Eigentlich arbeite ich als Autor bei TechNews und interessiere mich für alles was eine Verbindung zum Internet aufbauen kann. Gerne diskutiere ich mit euch in den Kommentaren

Schreibe einen Kommentar