Maginon Powerline Adapter-Kit: WLAN/LAN über die Steckdose im Test

Am 18. November 2013 von
singleimage

Ich glaube das Szenario kennen nur viele zu gut. Man hat seinen WLAN-Router meist dort stehen wo man seinen Hauptrechner stehen hat. Bei mir ist es das Büro. Dort ist der Empfang natürlich wunderbar, man kann sich auch mittels LAN-Kabel direkt mit dem Router verbinden, eben so wie man es gerne hätte. In anderen Räumen kann dies aber schon anders aussehen, manchmal kommt das WLAN dank dicker Wände nicht wirklich weit. Aldi Süd wird bald das Maginon Powerline Adapter-Kit von Supra im Angebot haben und ich habe es hier bereits vorab testen dürfen. Es soll eine Lösung für das angesprochene Problem sein.

Wenn ihr wissen wollt ob sich der Kauf lohnt, dann lest euch doch mal meinen Test durch. Hier erfahrt ihr für wen dieses Kit gedacht ist und ob es hält was es verspricht.

Je nachdem wie dick die heimischen Wände sind, kann der WLAN-Empfang aber schon im nächsten Raum oder ein Stockwerk unter oder über dem Router schon sehr viel schlechter sein. Bei mir empfange ich beispielsweise im Schlafzimmer und in der Küche kaum noch WLAN, obwohl zwischen den beiden Räumen nur mein Wohnzimmer liegt, aber eben auch zwei dicke Wände. Gut, in der Küche ist mir WLAN jetzt nicht wirklich wichtig, aber im Schlafzimmer hätte ich dann doch gerne einen guten Empfang, vor allem weil ich Abends auch gerne noch das eine oder andere Youtube-Video schauen möchte und dies mit einer langsamen Internetverbindung wirklich absolut keinen Spass macht. Das gleiche gilt natürlich auch für Konsolen die ihr in anderen Räumen nutzt. Vor allem weil ja bald die beiden NextGen-Konsolen Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One auf den Markt kommen und hierfür eine flotte Internetverbindung benötigt wird.

Im Lieferumfang befinden sich zwei Adapter die jeweils über einen LAN-Port verfügen und direkt in die Steckdose gesteckt werden können. Dazu dann noch eine ausführliche Bedienungsanleitung und zwei LAN-Kabel. Wenn euch die Länge der LAN-Kabel aber nicht ausreicht könnt ihr natürlich einfach auf ein Kabel zurückgreifen das vielleicht schon bei euch herumfliegt. Von der Verarbeitung her gibt es eigentlich nichts zu meckern, es knarzt nichts, alle Teile sind solide verarbeitet. Was vielleicht optisch etwas stören könnte ist die glänzende Kunststoffoberfläche, da das Produkt aber weiß ist, fallen hier Fingerabdrücke auch nicht so auf wie bei einer glänzenden schwarzen Oberfläche.

Die Einrichtung gestaltet sich als extrem einfach und sollte selbst für den Laien eigentlich kaum ein Problem darstellen. Der PL-500 LAN Adapter wird einfach in eine Steckdose in der Nähe des Routers gesteckt und dann mittels LAN-Kabel (im Lieferumfang) mit einem freien Port am Router verbunden. Damit wäre auch schon die Einrichtung des PL-500 beendet. Danach schnappt ihr euch einfach den PL-500W WLAN Adapter und steckt ihn in eine Steckdose die sich im selben Stromkreis befindet wie der PL-500 LAN Adapter. Da sich bei mir das Büro und der Flur im gleichen Stromkreis befinden ist das natürlich ideal um auch die anderen Räume mit WLAN zu versorgen. Nun wäre die Einrichtung auch schon abgeschlossen. Ihr müsst euch jetzt nur noch mit dem vom PL-500W bereitgestellten WLAN-Netz verbinden, in der Bedienungsanleitung steht auch bereits der Name und das Standardkennwort. Danach könnt ihr lossurfen. Da sich am PL-500W auch noch ein LAN-Port befindet, kann man sich auch einfach mit einem LAN-Kabel verbinden. WLAN wird hier mit einer Geschwindigkeit von bis zu 300 MBit/s unterstützt, LAN sogar etwas schneller, mit 500 MBit/s. Wenn ihr eine größere Wohnung habt, kein Problem, es werden bis zu 15 Powerline Adapter unterstützt. Wer dann noch etwas mehr Sicherheit für sein Netzwerk möchte, der kann mit der mitgelieferte Software einfach die SSID (Der Name des Netzwerkes), den Kanal und natürlich auch das WLAN-Kennwort (Offen, WEP, WPA/WPA2) nach seinen Vorstellungen ändern.

Ich war positiv überrascht von der einfachen Einrichtung, denn meine Eltern haben das gleiche Problem mit ihrem WLAN. Im obersten Stockwerk hat man tollen WLAN-Empfang, aber zwei Stockwerke darunter kann ein 2-minütiges Youtube-Video auch gut und gerne 10 Minuten laden. Da ich nicht immer Zeit habe den Eltern alles einzurichten (auch wenn die das natürlich gerne so hätten), eignet sich dieses Kit auch für sie. Das Powerline Adapter-Kit hat bei mir zuhause auf jeden Fall das Problem mit dem schlechten Empfang im Schlafzimmer und in der Küche gelöst. In beiden Räumen bekomme ich nun eine schnelle Internetverbindung hin! Hier findet ihr auch noch die Produktseite des Maginon Powerline Adapter-Kits.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar